Läufelfingen BL

31. Juli 2018 15:38; Akt: 31.07.2018 15:58 Print

Erpresser schlagen mit neuer Masche zu

Unbekannte erpressten von einer Baselbieterin mehrere tausend Franken. Das Opfer wurde mehrmals telefonisch kontaktiert, bevor sie das Geld einer unbekannten Frau übergab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das ist eine neue Dimension», sagt Adrian Gaugler, Sprecher der Baselbieter Polizei. Vergangene Woche haben Erpresser mit einer bisher noch unbekannten Masche mehrere tausend Franken von einer Frau in der Oberbaselbieter Gemeinde Läufelfingen ergaunert. Das Opfer sei zuvor von einem Mann mehrmals telefonisch kontaktiert und aufgefordert worden, einen Geldbetrag zu bezahlen, heisst es in einer Mitteilung der Polizei vom Dienstag.

Die Frau wurde massiv unter Druck gesetzt, berichtet die Polizei. Gaugler machte aber auf Nachfrage keine näheren Angaben, wie die Täterschaft vorgegangen ist. Klar ist nur, dass es keine der bekannten Maschen war, wie das sogenannte Spoofing, bei dem falsche Polizisten ihre Opfer auffordern Vermögenswerte in Sicherheit zu bringen oder der bekannte Enkeltrickbetrug.

Die Frau habe schliesslich Geld von der Bank abgehoben und anschliessend einer unbekannten weiblichen Person übergeben. Von dieser konnte zwischenzeitlich ein Phantombild angefertigt werden. Die Frau sah südländisch aus und sprach Hochdeutsch.

(lha)