Saisonauftakt

15. Juli 2014 09:24; Akt: 15.07.2014 09:24 Print

FC Aarau will keine Basel-Fans im Stadion

Die Schweizer Fussballsaison beginnt für FCB-Fans am Samstag mit einem Ausschluss: Der FC Aarau duldet keine Basler Fanartikel im Stadion und limitiert den Vorverkauf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sommerliche Temperaturen, ein Ausflug ins Aarauer Brügglifeld und nach all den WM-Spielen am TV endlich wieder den FCB live sehen: So haben viele FCB-Anhänger den nächsten Samstag geplant, wenn um 17.45 Uhr in Aarau die Schweizer Fussballsaison 2014/15 angepfiffen wird. Daraus wird aber nichts, wie einer Mitteilung des Heimclubs zu entnehmen ist: «Nach dem Entscheid des SFL-Rekursgerichts, wonach der Gästesektor in diesem Spiel geschlossen bleiben muss, bittet der FC Aarau die Fans des FC Basels, nicht nach Aarau zu fahren», so die Clubleitung.

Es bleibt jedoch nicht bei dieser Bitte: Sämtliche Stadionkassen bleiben geschlossen, der Online-Vorverkauf wird ausgesetzt und FCB-Fangruppen werden nur «neutral» ins Stadion gelassen, wie FCA-Sicherheitschef Thomas Gloor der «BZ Basel» sagte – sie werden also dazu aufgefordert, ihre Fan-Utensilien abzunehmen.

FCB-Fans schauen den Match in Basel

Die FCB-Fans akzeptieren den Entscheid des Aargauer Clubs. Auf Muttenzerkurve.ch schreiben sie, dass sie nicht nach Aarau reisen und den Match stattdessen gemeinsam im Saal 12 schauen werden. Zudem wird eine Aktion angekündigt, um «die Mannschaft im Vorfeld des Spiels zu motivieren».

Der SFL-Entscheid über die Schliessung des Fansektors erfolgte, nachdem maskierte FCB-Fans am 15. Mai 2014 in Aarau das Spielfeld gestürmt und gezielt die Konfrontation mit den Aargauer Fans gesucht hatten. Die Schuld für diesen Vorfall liegt laut der Disziplinarkommission beim Heimklub.

(huf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom W. am 15.07.2014 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verständniss

    Selbst als Fan des FCB kann ich das vorgehen des FC Aarau absolut verstehen.

  • Benno am 15.07.2014 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut so Aarau 

    Guet so!!

  • Tom am 15.07.2014 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so...

    Super Fussball Soweit habt ihr's gebracht, keine gegnerischen Fans mehr in den Stations. Suuuper Leistung.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Abbas Schumacher am 16.07.2014 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Gebe noch einen darauf!

    Als Fussball - Club würde ich einmal rechnen. Alle Zahlungen an Hooligens Bekämpfung Massnahmen, Polizei -, Sicherheits - Aufgebot, Reparaturen. Wäre es günstiger auf die sogenannten Fans zu verzichten? Ware Fans hatten doch bis jetzt genug Zeit, sich von den Gewalttätigen Fans zu distanzieren. Fussball wieder den wahren Fans, dem Publikum, Familien mit Kinder, ohne das primitive Theater drum herum!

  • aarauer am 16.07.2014 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    nicht Aarau

    Viele scheinen vergessen zu haben, dass nicht die Aarauer die Basler nicht wollen sondern es sich um einen SFL Entscheid handelt

  • Tom Duli am 15.07.2014 22:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FCB Fans

    Bitte macht das auch in Bern, Thun, Zürich, St. Gallen, Sion und Luzern. Die FCB-Fans sehen wir eigentlich gerne im Joggeli. Aber nur dort. Tom Duli

  • chris am 15.07.2014 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stadion? wohl eher nicht...

    wer geht denn schon gerne und freiwillig auf s brügglifeld, mit betonung auf feld...stadion ist wohl fehl am platz. dies sollte man für jedes spiel sperren! genügt überhaupt nicht!

  • Fussball-Fan am 15.07.2014 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfach nur eine schande

    tragisch an der ganzen sache ist, das man Aarau bestraft - denn diese Schande ist EINZIG UND ALLEIN dem FC Basel zuzurechnen. Ja Fans eines Clubs gehören zum Club und erst wenn Club- Führung (en) akzeptieren, dass sie verantwortlich für ihre Fans sind und diese "Fans" in aller Form blossstellen und sie publik machen wird es Ruhe geben in den Stadien!