Basler Mamis 2.0

22. November 2017 05:50; Akt: 22.11.2017 05:50 Print

Facebook-Gruppe bezahlt Mami Grabstein für Baby

Eine Frau suchte auf Facebook nach einem hölzernen Grabstein für ihren tot geborenen Sohn. Etliche Mütter aus Basel spenden nun Geld, um ihr einen richtigen Stein zu bezahlen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Selina* aus Basel freute sich auf ihr Kind, doch es kam tot zur Welt. Und weil ihr Geld nicht für einen Grabstein ausreicht, versuchte die trauernde Mutter, mit Hilfe eines Aufrufs auf Social Media wenigstens ein hölzernes Grabmal errichten zu können: «Ist jemand Schreinerin? Ich bin immer noch auf der Suche nach einem Grabstein für meinen Sohn. Einen ‹normalen› werde ich mir nicht leisten können», schrieb die 35-Jährige in einem Post, den sie am 7. November in der Facebook-Gruppe Basler Mamis 2.0 teilte.

Die Reaktionen liessen nicht auf sich warten. Doch es meldeten sich nicht etwa nur Schreinerinnen zu Wort: Hunderte Mamis aus der Region Basel reagierten auf den Aufruf der Mutter. Endgültig losgetreten wurde die Solidaritätswelle schliesslich von der Idee zweier Mütter, für Selina Geld zu sammeln, damit ihr Wunsch in Erfüllung geht. Wenn jedes Mitglied der Facebook-Gruppe einen Franken spende, komme genug Geld für einen Grabstein zusammen, schrieb ein Mami.

Mehr Solidarität als erwartet

«Es ist schon viel mehr Geld zusammengekommen als erwartet», sagt Aline Steinacher begeistert. Die 25-Jährige ist selbst Mitglied der Basler Mamis 2.0 und beteiligt sich an der Sammelaktion. Nicht nur Mütter würden Herz zeigen und Geld an einen Grabstein für den Jungen spenden – «auch die Männer von Frauen in unserer Facebook-Gruppe machen mit.»

Die Basler Mamis 2.0 zählen über 4500 Mitglieder. Laut Steinacher wird in der Gruppe vor allem Alltägliches wie Fotos der Kleinen, Erziehungstipps und Ähnliches ausgetauscht. Mit Selinas Aufruf wurde das Portal kurzerhand zum Solidaritäts-Netzwerk. «Wir sind so stolz über den Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft der Facebook-Community», sagt Steinacher. Der Sammelerfolg zeige auch, was man mit Facebook alles erreichen könne.

Überschuss wird gespendet

«Falls Geld übrig bleibt, spenden wir dieses an gemeinnützige Organisationen», erklärt Steinacher. Die Spendenaktion läuft momentan noch und der gesammelte Betrag werde bald an Selina übergeben. Mit diesem kann sie beim Bildhauer einen Grabstein nach ihren Vorstellungen für ihren verstorbenen Sohn anfertigen lassen.

Und als wäre das Herz der Community nicht schon gross genug, konnten die Mamis auch noch einen Steinmetz organisieren: der Mann einer Mutter aus der Gruppe will für Selina den Grabstein anfertigen. Sie erhält so eine ewige Erinnerung an das Kind, mit dem sie keinen einzigen gemeinsamen Moment teilen durfte.

*Name der Redaktion bekannt.

(daf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • afedial am 22.11.2017 07:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Furchtbar...

    Für diese schlimme Zeit wünsche ich der Mama viel Kraft - solch einen Verlust kann man mit allem Geld der Welt nicht aufwiegen, aber es ein wenig erleichtern, daher bin ich sehr froh, dass es immer noch Menschen gibt, die eine soziale und, mitfühlenden Ader nicht verloren haben. Vielen Dank dafür...

  • Sun.shine am 22.11.2017 07:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So schön

    Solche Aktionen sind so wertvoll für die Menschheit. Es sollte viel mehr davon geben.

    einklappen einklappen
  • SL am 22.11.2017 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glarner Mami

    Findi ich sehr berührend für diese Hilfe! Und wünsche der Familie viel Kraft!

Die neusten Leser-Kommentare

  • carmen diaz am 22.11.2017 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    inhaltlich interessiert es mich...

    ...gerade nicht so, denn "facebook" schreckt mich generell ab, aber wie geht denn das: "hölzernen Grabstein"...

  • Elisabeth am 22.11.2017 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Aktion

    Schöne Aktion, wenn sie denn wie geschrieben wirklich stimmt. Ich frag mich nur, wo denn der Vater ist? Alle Kinder haben Väter - oder nicht? Ich weiss, man muss nicht unnötig skeptisch sein. Aber wenn Menschen für ein Auto um zur Arbeit zu fahren oder um ihre Schulden zu bezahlen auf diese Art "betteln" gehen, dann hat das Ganze etwas Anrüchiges. Man könnte ja auch mal erst in der Familie Geld sammeln - oder?

    • Pumuggel am 22.11.2017 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Elisabeth 

      Sie hat um nichts gebettelt, sondern sich lediglich erkundigt wie günstig denn die Holzvariante wäre. Daraus ist dann die Idee zur Spendenaktion entstanden. Aber Sie sind wahrscheinlich einfach nur neidisch, dass es nicht Sie selbst getroffen hat... Schade, dass es so gehässige Menschen gibt!

    • Cherrymelone am 22.11.2017 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Elisabeth

      es wurde nie gebettelt lediglich nach einem günstigen Schreiner gefragt. Die Sammelaktion entstand von uns selbt aus Mitgefühl. Viele Mamis kennen sich auch untereinander von dem her ist ein Betrug ehr unwahrscheinlich. Aber solche Aussagen wie deine zeigen eben auf warum Nächstenliebe, Solidarität oder Mitgefühl ehr zur Seltenheit werden. Du tust mir leid denn anscheinend fehlt die jegliches Vertrauen in die Menschheit.

    einklappen einklappen
  • Hunne am 22.11.2017 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Hölzerner Grabstein??

    Noch nie einen Stein aus Holz gesehen...aber ist ja nur ein Detail. Ansonsten: schöne Aktion!

  • Klars am 22.11.2017 09:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steht doch ein Holzherz da...

    Was ich nicht verstehe, die Frau hat doch ein Grabstein aus Holz?! oder was ist das für ein Bild mit dem Holzherz?

    • Melanie am 22.11.2017 09:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Klars

      Ein Google Bild. Sie hatte damit gefragt, ob das Wetterfest sei und was so etwas kostet

    • Bra am 22.11.2017 09:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Klars

      Das ist nicht ihr holzherz sondern sollte nur als beispiel gelten betreffend. dem preisrahmen was ein solches oder ähnliches sujet kosten würde...

    • Erklärbär am 22.11.2017 10:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Klars

      Das nennt sich "Symbolbild" und dient dazu, ungefähr zu zeigen, was man sucht. Es gibt ja viele Leute, die zwar lesen können, mit dem Verständnis happerts dann doch etwas. Sieht man hier z.B. auch in den Kommentaren.... Schön, dass die trauernden Angehörigen unterstützt werden!

    • Linda Maurer am 22.11.2017 11:49 Report Diesen Beitrag melden

      Mehr nachdenken

      Das ist ein Bild vom Internet?

    • Schmunzli am 22.11.2017 12:57 Report Diesen Beitrag melden

      Holzherz

      nein, das war nur ein Beispiel für eine Idee in Holz, die sie irgendwo anders gesehen hatte

    einklappen einklappen
  • Mary am 22.11.2017 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Es tut mir sehr leid, was die junge Frau erleiden muss. Ich wuensche ihr ganz viel Kraft fuer die schwere Zeit. Zum Glück hat sie die Gruppe der anderen Mütter.