Zug statt Flugzeug

13. Februar 2019 17:58; Akt: 14.02.2019 09:00 Print

Maturareise im Flugzeug ist gestrichen

Im Basler Gymnasium Leonhard dürfen Schüler künftig auf ihrer Maturreise kein Flugzeug mehr besteigen. Erwartet wird, dass dies auch an anderen Schulen zum Thema wird.

Die Meinungen der Schüler zum Flugverbot gehen auseinander. (Video: mis/jes)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zug und Bus statt Flugzeug: So lautet das neue Motto am Basler Gymnasium Leonhard. Aufgrund der weltweit polarisierenden Klimadiskussionen während der letzten Wochen, erliess das Gymnasium Leonard als erste Basler Maturitätsschule ein Flugverbot für Maturreisen. Vergangenes Jahr reisten von 30 Basler Maturklassen rund 25 mit dem Flugzeug, wie die «Basler Zeitung» berichtet.

Umfrage
Was halten Sie vom Flugverbot?

Aus diesem Grund entschied die Schulkonferenz am Dienstag, dass vom neuen Verbot alle Klassen, die im Sommer 2019 ihre Ausbildung starten, betroffen sein werden, wie die «BZ Basel» schreibt.

Beantragt hat dies der Lehrer Georg Geiger: «Die Schulkonferenz hat meinem Antrag mit grosser Mehrheit zugestimmt», sagte er. Gegenstimmen habe es kaum gegeben. Geiger hat seine Schüler bereits vor dem Verbot vor die Wahl gestellt: «Das Resultat war eine wunderbare siebenstündige Zugfahrt nach Rom», so Geiger.

Zufriedene Schüler

Geigers Forderung stösst auch beim internen Schülerforum, das aus je zwei Delegierten aus jeder Klasse besteht, auf Begeisterung. Das Gremium, unter der Führung des 18-jährigen Nino Russano, habe sich bereits im Vorfeld parallel für eine solche Regelung ausgesprochen. «Die Umweltfrage hat mich politisiert, deshalb war es mir ein persönliches Anliegen», so Russano gegenüber der Zeitung. Also habe er den Vorschlag dem Schülerforum unterbreitet.

Auch die Gymnasiastin und Organisatorin der Klima-Demonstrationen Livia Benedict (16) freut sich über den Entscheid: «Ich finde das Flugverbot super», sagt sie gegenüber 20 Minuten. Zugleich bedauere sie aber, dass ein solches Verbot nicht auch im Gymnasium Münsterplatz, wo sie selber zur Schule geht, erlassen wurde. Eine Schülerumfrage habe ergeben, dass die Mehrheit der Maturanden gegen ein Verbot sei. In der nächsten Sitzung wolle sie aber für eine neue Umfrage kämpfen: «Die Resultate der letzten Umfrage sind unzuverlässig», findet Benedict.

In beiden Basel kein kantonales Verbot

Das Flugverbot am Gymnasium Leonhard bedeute aber nicht automatisch, dass Basel ein kantonales Flugverbot für Maturanden anstrebe: «Wir begrüssen die Initiative der Schüler und dass an den Schulen diskutiert wird», sagt Simon Thiriet, Pressesprecher des Basler Erziehungsdepartements, auf Anfrage. Die Schulen und ihre Schüler sollen aber jeweils selber entscheiden, ob sie in den Flieger steigen oder die ökologischere Reise-Variante bevorzugen.

Auch im Kanton Basel-Landschaft gibt es kein kantonales Flugverbot, wie Annemarie Schaub-Gadient, von der Schulleitung am Gymnasium Liestal sagt: «Es gibt keine kantonalen Richtlinien punkto Flugreisen, es obliegt den einzelnen Gymnasien, Einschränkungen oder Verbote auszusprechen.» Durch die Klimadiskussionen sei aber zu erwarten, dass vor allem von Schülerseiten Bestrebungen Richtung Flugverbot zunehmen werden: «An den Gymnasien Baselland existieren Restriktionen bereits in drei von fünf Schulen», so Schaub-Gadient.

Was die Schüler vom Flugverbot halten, sehen sie oben im Video.

(mis)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • james mc'neil am 13.02.2019 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut!

    Wer Demonstrieren kann, muss auch selbst verzichten können. Richtig so.

    einklappen einklappen
  • Autofahrer am 13.02.2019 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Schweizer retten die Welt

    Schon komisch...in der Schweiz sollen die Schweizer wieder per CO2 gesetzt die Welt retten....wer glaubt, dass dadurch weniger in China/USA/ Russland oder bei den Arabischen Ländern nur 1 Flugzeug weniger in die Luft geht....der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.

    einklappen einklappen
  • Roblox am 13.02.2019 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Maturareise im Ausland?

    Die Schweiz ist gross genug und hat viele schöne Orte zu bieten. Gibt viele Sekundarklassen die sogar mit dem Velo! ins Klassenlager fahren (Gepäck mit einem Van). Die Gymnasiasten sollten sich an denen ein Beispiel nehmen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Autoloser am 10.03.2019 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Warum kann man heute nicht im Zug reisen, wie früher auch? Warum mussman heute weit weg und im Flieger, nur weil günstig und "in"? Unsere Maturreise in denspäten 90ern ging nach Italien, wir hatten viele tolle Stunden im Zug verbracht... Der Weg ist das Ziel!

  • Reto Eya am 15.02.2019 23:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu anderer Schule wechseln...

    ...dann klappt's auch wieder mit dem Flieger!

  • Lauchgartnerstyle am 15.02.2019 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Hype

    In einem Gymnasium in Bern gibt es diese Regel schon seit 2012.

  • Tyron Hofer am 15.02.2019 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Selber entscheiden

    Ich finde dieses Verbot so unnötig da es Schüler gibt die gerne mit dem Flugzeug reisen und es Finanziell sogar günstiger ist. Meine Meinung, jede Klasse soll selber entscheiden können wie, wo und mit was sie reisen wollen.

    • MUSSJANICHTS am 15.02.2019 13:41 Report Diesen Beitrag melden

      sehr vorbildlich

      aber dann jeden Monat an einer Klima-Demo teilnehmen.

    einklappen einklappen
  • Ratmal Werwol am 15.02.2019 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    eine lange Zugreise

    ...mit der Schulklasse bietet auf jeden Fall den wesentlich höheren Spassfaktor als eine Flugreise. Jeder Gymnasiast wird leicht nachvollziehen können, weshalb.