Basel

15. Dezember 2008 16:19; Akt: 15.12.2008 16:22 Print

Franzose wollte mit Einbruchswerkzeug einreisen

So hatte er sich den neuen Schengenraum wohl nicht vorgestellt: Ein 28-jähriger Franzose wurde beim Grenzübergang Basel-Burgfelderstrasse mit einem ungeladenen Revolver, einer Schreckschusspistole und Einbruchswerkzeug gestoppt. Der Fahrer des Kleintransporters wurde von der Grenzwache an die Basler Polizei übergeben.

Fehler gesehen?

Die Mann wollte in seinem Fahrzeug mit französischen Kennzeichen vom Elsass nach Basel fahren. Der Lenker habe sich zuerst nicht ausweisen wollen, teilte das Grenzwachtkommando am Montag mit. Er habe einen falschen Namen genannt. Die Beamten fanden dann einen internationalen Führerschein. Der Angehaltene sei Franzose aus dem Oberelsass.

(sda)