Mehr Pissoirs

15. Juli 2012 21:22; Akt: 15.07.2012 21:35 Print

Frauen rufen zum «Pinkel-Protest» auf

von Lukas Hausendorf - Die Stadt bekämpft Wildpinkler mit neuen Pissoirs. Die Frauen fühlen sich übergangen und rufen heute zum Protest auf.

storybild

Fordern Verrichtungsörtchen für Frauen: Michelle Lachenmeier, Tonja Zürcher und Sarah Wyss. (Bild: lha)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn Männer mal müssen, erleichtern sie sich zur Not schon auch mal im nächsten Vor­garten, wenn das nächste WC in weiter Ferne liegt. Und neuerdings auch in Plastikpissoirs, die die Stadt an drei neuralgischen Stellen aufgestellt hat, um dem Wildpinkelproblem Herr zu werden. An die Bedürfnisse der Damen hat man dabei aber nicht gedacht. «Wir müssen auch pinkeln», sagt Juso-Präsidentin Sarah Wyss. Die 24-Jährige geniesst die Sommernächte gerne am Rheinbord. Wenn dann aber die ­Natur ruft, ist die Party schnell zu Ende: Zu weit weg ist das nächste «Örtchen», das ihren Wünschen punkto Sicherheit und Sauberkeit entspricht. Dann heisst es aushalten oder nach Hause gehen.

Die Jungpolitikerin hat davon genug und fordert jetzt vom Baudepartement ausreichend Verrichtungsmöglichkeiten für das weibliche Geschlecht. Sie und ihre Mit­streiterinnen Tonja Zürcher und Michelle Lachenmeier rufen deshalb heute ab 17.30 Uhr zur «Pinkel-Demo» bei der ­Kasernen-Buvette auf.

Mit ihrer Forderung stossen sie bei Baudirektor Hans-Peter Wessels auf offene Ohren. «Es hat noch nicht genug Toiletten am Rheinufer», ist er sich bewusst. Das werde sich aber ­ändern. «Und die definitive Lösung wird auch Frauen berücksichtigen», verspricht er.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robo Bono am 16.07.2012 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    Ich will Parkplätze für den Mann! Ich will will....Mama, hört das denn überhaupt nicht mehr auf? Hier gehts doch einfach um mal in den Medien zu stehen, damit man vielleicht auch mal einen lockeren Job als Politiker ausüben kann. Ihr seid peinlich. Und sagt mir bitte noch aus welcher Partei ihr seid, damit ich beim nächsten Mal wählen keinen Blödsinn mache.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robo Bono am 16.07.2012 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    Ich will Parkplätze für den Mann! Ich will will....Mama, hört das denn überhaupt nicht mehr auf? Hier gehts doch einfach um mal in den Medien zu stehen, damit man vielleicht auch mal einen lockeren Job als Politiker ausüben kann. Ihr seid peinlich. Und sagt mir bitte noch aus welcher Partei ihr seid, damit ich beim nächsten Mal wählen keinen Blödsinn mache.

    • Eris Discordia am 16.07.2012 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      Zu wenig

      Ja Herr Bono, bedenken Sie vielleicht auch, dass Frauen vllt. nicht so gut in freier Wildbahn können? Selbst ich als Mann habe da meine Probleme teilweise, deswegen bin ich um jedes öffentliche Klo froh. Davon gibt es schweizweit sowieso viel zu wenige.

    • Sarah Wyss am 16.07.2012 14:40 Report Diesen Beitrag melden

      mehr öffentliche Toiletten

      Es ist ein berechtigtes Anliegen, dass es nicht nur Pissoirs braucht, sondern auch Frauenklos. Allgemein braucht es mehr öffentliche Toiletten!

    • Noldi Schumacher am 17.07.2012 13:17 Report Diesen Beitrag melden

      Gerade Frauen?

      Die gehen doch nur in aller äusserster Not in so ein Klo. Bei Toi Toi such auch ich lieber ein Restaurant auf und trinke da etwas und dann aufs Klo. Obwohl bei der Kaserne BS ein sauberes öff. Klo war, kamen viele in mein Geschäft, meinten sie hätten es pressant! Das Tattoo hat vorbildliche Klo's. Kann man hier gerade mal erwähnen!

    einklappen einklappen