Basel - GC

14. April 2019 00:33; Akt: 14.04.2019 18:07 Print

Polizei setzt Gummischrot gegen Fussball-Fans ein

Nach dem Spiel zwischen dem FC Basel und GC haben die Zürcher Anhänger auf dem Nachhauseweg einen Polizeieinsatz ausgelöst.

GCZ-Fans zogen bei der Rückfahrt des Extrazuges mehrmals die Notbremse. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwischen 21.30 Uhr und etwa 23 Uhr zogen GCZ-Fans während der Rückfahrt von Basel nach Zürich mehrmals die Notbremse. Dies schreibt die Polizei Basel-Landschaft in einer Mitteilung.

Kurz nach der Abfahrt in Muttenz wurde sie erstmals gezogen, dabei verliessen mehrere Anhänger des Clubs den Zug und warfen Steine auf die gegenüberliegende Hagnaustrasse. Ein Polizeifahrzeug wurde laut Meldung dabei beschädigt. Um die Lage unter Kontrolle zu bringen, setzten die ausgerückten Beamten Gummischrot gegen die Personen ein, wie die Polizei bestätigte.

Verletzt wurde niemand

Auf der Höhe Schweizerhalle und im Bahnhof Pratteln machten die GCZ-Fans erneut Gebrauch von der Notbremse und wieder setzte die Polizei Gummischrot ein, um die Personen wieder zurück in den Zug zu bringen. Es kam zu Sachbeschädigungen in noch unbekannter Höhe, verletzt aber wurde niemand. Der Bahnverkehr war für etwa 40 Minuten unterbrochen.

Der Vorfall ereignete sich, nachdem sich GC und Basel im St.-Jakob-Park 0:0 trennten und damit YB zum Schweizer Meister kürten.

Nullnummer in Basel - YB ist Schweizer Meister

(roy/20 Minuten)