Jump in den Rhein

20. August 2019 04:50; Akt: 20.08.2019 12:04 Print

Was der Mann tut, sollten Sie nicht nachmachen

Im Internet kursiert ein Video, wie ein Mann halsbrecherisch in den Rhein springt. Hinter dem Stunt steckt kein Unbekannter.

Ein Mann macht einen waghalsigen Sprung in den Rhein. (Video: Leser-Reporter)
Fehler gesehen?

Wenn man sich das Video des jungen Mannes anschaut, stellt sich die Frage, ob die Aktion wagemutig oder doch völlig leichtsinnig ist. Denn dieser gewagte Sprung hätte leicht ins Auge gehen können: Um genug Anlauf zu haben sprintet der Mann über die Strasse auf der Busse, Trams, Autos und Velos verkehren, springt über die Mauer und fliegt schliesslich über den Steg in den kalten Rhein an der Schifflände.

Umfrage
Was halten Sie von dem Sprung?

Wie die «bz Basel» berichtet, handelt es sich bei dem jungen Mann um den internationalen Top-Parkour-Athleten Toby Segar, der für seine spektakulären Stunts bekannt ist. Das Video geht seit dem Wochenende unter dem Namen «Taking a Dip in the Rhine»viral und ist neben weiteren waghalsigen Parkour-Aufnahmen auf Segars Instagram-Kanal zu finden.

Schwimmen ist an dieser Stelle verboten

Tatsächlich verbrachte der mehrmalige Finalist von «Ninja Warrior UK» vergangene Woche ein paar Tage in Basel und stellte neben dem halsbrecherischen Jump in den Rhein auch weitere in Basel aufgenommene Fotos und Videos online.

Segar springt an einer Stelle in den Rhein, an der Schwimmen wegen der Personenschifffahrt untersagt ist. Entsprechend schockiert zeigen sich die Leute in den Kommentaren: Es sei furchterregend, meint beispielsweise ein Basler User.

(mhu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mane am 20.08.2019 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso zeigen Sie das?

    Wenn Sie nicht wollen, dass das jemand nachmacht, dann sollten Sie auch keine Plattform dafür bieten!

    einklappen einklappen
  • Kai Ahnig am 20.08.2019 06:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bestatter

    Like's hat er.... Egal ob der Sprung gelingt oder auf dem Steg landet. Genau wie in Lauterbrunnen wird auch ein Profi sich irgend wann falsch einschätzen und ein Bestatter kann ihn dann vom Steg kratzen. So haben doch alle ein bisschen Freude.

    einklappen einklappen
  • Nick71 am 20.08.2019 05:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn es mal schief geht

    Müssen wir so jemand nicht vermissen... wir dumm die Leute immer mehr werden... was müssen die überhaupt beweisen? Nur wegen Limes in Sozial Medien?...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • artr2d2 am 20.08.2019 21:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie bitte?

    Wenn man es nicht nachmachen sollte, warum wird es in der Presse so prominent verbreitet? Das ich nicht lache.

  • Aurora45 am 20.08.2019 20:59 Report Diesen Beitrag melden

    Unfall

    Kann man hoffentlich davon ausgehen, das die SUVA, gegebenenfalls, in solchen Fällen nicht zahlt.

  • M. Kaeslin am 20.08.2019 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So bade mir so

    Nix besonderes. In Basel hüpfen wir alle so in den Bach.

  • R. Steiner am 20.08.2019 20:45 Report Diesen Beitrag melden

    Verkehrte Welt

    Was reget ihr euch auf, der Typ weiss was er tut aber wenn so ein veganes exPseudoItgirl rausposaunt wie sie ihr noch nicht geborenes Kind bloss vegan ernähren will, was nachweislich das Leben des Kindes gefährdet, da sagt keiner was...

  • I. S am 20.08.2019 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warum wunderts?

    Warum wird es überhaupt gezeigt? Solche Videos werden nicht nur von Erwachsenen gesehen.... Man darf sich nicht wundern wenn Kinder es nachmachen.