Basel

11. Oktober 2018 16:17; Akt: 11.10.2018 18:12 Print

Hier radelt ein Velofahrer über die Autobahn

Am Mittwochabend bot sich den Lenkern auf der Autobahn Basel-Breite ein kurioses Bild: Ein Velofahrer pedalte seelenruhig über die A2.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf einer Autobahn in Basel dürften sich am Mittwochabend so einige Autofahrer die Augen gerieben haben. «Wir fuhren gestern gegen 20.30 Uhr auf der Autobahn Basel-Breite, als ich plötzlich einen Velofahrer entdeckte», erzählt Leserreporter Flurin Oberhausser. Der 21-Jährige war Beifahrer und konnte daher das Foto aus dem Auto heraus aufnehmen.

Umfrage
Wie steht es um Ihren Orientierungssinn?

Zu diesem Zeitpunkt sei der Verkehr stockend gewesen. «Den Velofahrer habe ich dann auch aus den Augen verloren, weil wir bloss durchgefahren sind», so der junge Mann. Einsatzwagen der Polizei habe er jedoch keine bemerkt.

Verzeigung droht

Die waren dem pedalenden Verkehrssünder jedoch auf den Fersen: «Der Kantonspolizei Basel-Stadt wurde gestern Abend eine Person gemeldet, die sich per Velo auf der Autobahn A2 in Richtung Deutschland bewegen soll», berichtet Toprak Yerguz, Sprecher des Justiz- und Sicherheitsdepartements Basel-Stadt. Im Bereich der beschriebenen Stelle habe man die Person jedoch nicht ausfindig machen können.

Laut Yerguz riskieren Velofahrer, die sich auf der Autobahn bewegen, eine Verzeigung an die Staatsanwaltschaft: Sie würden nicht nur sich selbst, sondern auch den restlichen Verkehr gefährden, zum Beispiel wegen Ausweich- oder Auffahrunfällen.

(sis)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • PS;L am 11.10.2018 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Autofahrer

    Mir tun die Autofahrer leid, die dann ein Leben lang ein schlechtes Gewissen haben obwohl der Radfahrer hier völlig selber Schuld ist, wenn er das nicht überlebt.

  • Alfmann am 11.10.2018 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    dürfen alles

    Velofahrer dürfen doch alles machen oder habe ich da was falsch verstanden? Bei Unfällen ist sowieso der Autofahrer schuld, wegen der Kausalhaftung!

    einklappen einklappen
  • Autofahrer am 11.10.2018 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Höhere Strafe

    30. Busse finde ich einfach zu wenig für solch ein Vergehen! Wenn ich dann als korrekt fahrender Autofahrer, diese Person anfahre (schlechte Sichtbarkeit) oder einen Unfall verursache, sind die Konsequenzen für mich und den Velofahrer um einiges schlimmer bzw. kostet deutlich mehr!! Würd es mich den auch nur 30. kosten, wenn ich mit meinem Auto auf dem Veloweg unterwegs bin...?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dr. Fährimaa am 11.10.2018 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Manchmal ist die Lösung ganz einfach.

    30 Franken Busse finde ich auch viel zu wenig. Es sollten mindestens 70 Franken sein und mehr, oder eben gleich zusätzlich das Velo konfiszieren. Andererseits - warum trifft man keine Vorkehrungen, welche Radfahrern gar nicht erst ermöglicht, auf die Autobahn zu fahren? 10 Meter lange Rillen vor der Einfahrt in welchen der Veloreifen rutscht und am Weiterfahren hindert zum Beispiel? Oder eben elektronisch, per Sofware und Kamera, sodass ein Alarm ertönt mit Ansage - läßt sich heute alles automatisieren.

  • Schweizer am 11.10.2018 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Träumer auf Abwegen

    Unmögliches Verhalten des Radfahrers. Wenn ich dieses Bild anschaue, sehe ich den Radler vor meinem geistigen Auge durch die Luft fliegen...

  • Martin B am 11.10.2018 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bussen Betrag nach Alter aussprechen

    Das Bussen Reglement sollte nach den alter Gelten egal was man bewegt. Bis 14 Jahre Velo Reglement 14 - 16 Jahre Mofa Reglement 16 - 18 Jahre Roller Reglement Ab 18 Jahre Auto Reglement Sollte es ein Fahrverbot zur Folge haben ist nur für die bewegte Kategorie gültig. Fahrrad, Mofa, Roller, Auto Motorrad.

  • Werner am 11.10.2018 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    @PS;L

    Auch Fussgänger haben auf Autobahnen nichts zu suchen. Dennoch können bei Unfällen die Autofahrer schuld sein! Wie? Indem diese die erlaubte Geschwindigkeit überschreiten, die Augen nicht auf die Strasse haben, beim fahren essen/trinken, telefonieren etc. und dadurch derart abgelenkt sind, dass sie nicht nur Fussgänger und Velofahrer "übersehen" würden, sondern auch z.B. verunfallte Fahrzeuge. Und Ja, nach solchen "Unfällen" müssen solche Autofahrer ein "schlechtes Gewissen" haben und gar bestraft werden. Für alle anderen ist es dann schlichtweg ein Unfall und das Leben geht weiter.

  • Darius am 11.10.2018 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Im Grenzgebiet möglich...

    Denn in D, F usw. zeigen grüne Strassenschilder eine Haupstrasse an. Daher ist es nicht gross verwunderlich, wenn im Grenzgebiet solche Fehler passieren. Klar, es muss sich jeder vorher informieren und blablabla, aber Fehler passieren eben. Und wenn die Autofahrer die Verkehrsregeln beachten, insbesondere Geschwindigkeit, Abstand, Augen auf die Strasse statt aufs Handy, dann gefährden Velofahrer bei solchen Fehlern höchstens sich selbst.

    • Igel am 11.10.2018 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Darius

      Nein solche Fehler passieren nicht. Wir sind in der CH, und nicht im Ausland. Das ist reine Provokation an die Autofahrer.

    einklappen einklappen