Service

02. Juli 2018 18:31; Akt: 02.07.2018 18:44 Print

Baustellen in Basel – das müssen Sie wissen

Immer in den Ferien wird gebaut – heuer gibts in Basel 150 grössere und kleinere Baustellen. Damit Sie wissen, wie sie wo hin kommen, hier ein grosser Überblick.

Wo wird gebaut und umgeleitet? Die interaktive Baustellenkarte gibt Antwort. (Karte: Google Maps/20 Minuten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kein Basler Sommer ohne Tramersatz. Heuer trifft es die Allschwiler. Ab Montag verkehren auf der Tramlinie 6 zwischen Allschwil Dorf und Morgartenring nur noch Busse. Pünktlich zum Ferienbeginn startet die Intensivphase der Erneuerung der Baslerstrasse, die für den Tramverkehr noch bis am 7. September gesperrt bleiben wird.

Etwas mehr Glück haben dieses Jahr die leidgeprüften Basler. Letzten Sommer war mit zehn Gleisbaustellen an Normalbetrieb nicht zu denken, dieses Jahr kommt die Stadtbevölkerung mit einem blauen Auge davon. Obwohl die Rosentalstrasse ebenfalls ab Montag zur Baustelle wird, verkehren die Trams hier noch regulär bis am 10. September. Erst dann wird bis am 21. Oktober auf Tramersatz umgestellt. Die Linie 21 wird in dieser Zeit ersatzlos gestrichen.

Zu wenig Busse für zwei Baustellen

Die heute schmucklose Achse zwischen der Messe und Badischem Bahnhof wird bis in einem Jahr aufgewertet. Breite Trottoirs und Bäume sollen zum Flanieren animieren. Die Tramhaltestellen werden an die Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes angepasst. Auch am Badischen Bahnhof wird inskünftig ein stufenloses Ein- und Aussteigen möglich sein.

Dass nicht gleich zwei wichtige Einfallachsen nach Basel gleichzeitig lahmgelegt werden, hat mit der Baustelle in Allschwil zu tun. «Dort sind so viele Ersatzbusse im Einsatz, dass zum Beispiel für die Rosentalstrasse keine übrig blieben», erklärt der Sprecher des baselstädtischen Tiefbauamts Daniel Hofer.

Es ist allerdings nicht so, dass deutlich weniger gebaut würde diesen Sommer. Rund 150 Baustellen sind zurzeit im öffentlichen Raum gemeldet. Dazu zählen kleinste Baumassnahmen wie die Erneuerung einer Treppenstufe bis hin zur umfangreichen Strassenerneuerungen über mehrere Kilometer.

Die Stadt bleibt verschont, Riehen braucht Geduld

«Weil im Vergleich zum Vorjahr eher an weniger prominenten Stellen gebaut wird, fallen die Einschränkungen dieses Jahr eher geringer aus», erklärt Hofer. Für Riehener trifft dies aber eher nicht zu. Die grösste Dauerbaustelle des Kantons ist zurzeit die Äussere Baselstrasse, die Hauptachse zwischen der Stadt und der Basler Landgemeinde. Ab 30. Juli bis 13. August ist der Abschnitt Bäumlihofweg bis Pfaffenlohweg komplett gesperrt. Aber es gibt ja noch das Drämmli.

Manche Bauarbeiten können auch unter Betrieb gemacht werden. Etwa der Ersatz der defekten Teile der Gleisschmieranlage bei der Postkurve an der Gerbergasse oder die Gleiserneuerung auf der Markthalle-Kreuzung, die im August und September laut BVB «mehrheitlich unter Betrieb» stattfinden soll.

So sieht der Baustellen-Sommer in Basel aus
Auch in diesem Sommer gibt es wieder einige Baustellen in Basel.

(sis)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sepp beobachter am 02.07.2018 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wessel weis es , denk ich :

    Baustellen in Basel !! Beispiel : Haltingerstrasse schon mit Heute 3X aufgerissen , dieses Jahr ! Ist das Arbeitsbeschaffung ? Vetternwirtschaft ? Korruption ?

    einklappen einklappen
  • C.F am 02.07.2018 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel mehr

    Bei uns macht die Strassenbauer 3 Wochen Betriebsferien, dann geht es weiter bis Oktober...

  • Alternative für die Schweiz am 03.07.2018 05:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Invasion abbremsen!

    An anderen Orten sieht es nicht besser aus... immer einen großen Bogen um die Städte machen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chrissi64 am 10.07.2018 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mühsam

    Überall Umleitungen man weiss bald nicht mehr wo man noch durchfahren kann Da ich aus beruflichen gründen mein Auto brauche muss ich immer mehr Zeit einberechnen um pünktlich beim nächsten Patienten zu sein

  • Emil B am 07.07.2018 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Baustellenmanie

    150 Baustellen in Basel! Gibt es in Basel eine Strasse ohne Baustelle?

  • Planlos am 05.07.2018 22:03 Report Diesen Beitrag melden

    Schaffe, schaffe, häusle baue.

    Einmal mehr heisst es: Aufwertung! Und wenn das nicht reicht gilt: Im Namen der Sicherheit. Auch gern genommen wird: Umweltschutz. Alles zu Gunsten dem ÖV und gegen die Motorfahrzeuge. Davon ausgenommen: Elektromotoren.

  • Peter Pan am 05.07.2018 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Basel

    Die Dauerbaustelle, für eigesessene nichts neues, lange rumgrübeln, nervende einspurige Kreisel bauen und eine 30er Tafel austellen. Wesselitis halt. Nimmt mich wunder wann die mehrspurigen Velostreifen kommen

  • Ratmal Werwol am 04.07.2018 14:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ba(u)s(t)el(le)

    Eine Karte die aufzeigt, wo KEINE Baustelle ist, wäre wesentlich übersichtlicher...