Dem Tod entkommen

31. Januar 2013 11:51; Akt: 31.01.2013 13:08 Print

Hund Rocky aus der Birs gerettet

Ball, Hund, Herrchen - alle drei landen am Donnerstag in den Fluten der Birs. Dank einer Passantin und dem Einsatz der Feuerwehr können Tier und Mensch unverletzt geborgen werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diesen Tag wird Hund Rocky wohl nicht so schnell vergessen: Am Donnerstag geht sein 42-jähriges Herrchen mit ihm am westlichen Birsufer bei Münchenstein BL spazieren. Rocky will aber nicht nur spazieren, sondern auch spielen. Also wirft sein Herrchen einen Ball auf den Fussweg.

Der Weg aber ist leicht abschüssig, der Ball rollt immer schneller davon und landet in der Birs. Sofort springt Rocky seinem Spielzeug nach – ein Fehler: Die starke Strömung hält den Hund im Fluss gefangen, es gelingt ihm nicht mehr, sich ans Ufer zu retten. Beim Wasserkraftwerk gerät Rocky unter die Brücke in Richtung der Turbine.

Passantin sichert Herrchen

Der beherzte Hundehalter springt seinem Golden Retriever nach und steigt bis zum Unterleib ins Wasser. Dort kann er den Hund zwar festhalten, doch Rocky ist zu schwer – aus eigener Kraft schafft der 42-Jährige die Rettung des Tiers nicht. Genau im richtigen Moment bemerkt eine Passantin die dramatische Szene, sichert den Hundehalter mit einem Seil und alarmiert die Polizei.

Diese veranlasst das Abstellen der Turbine, rückt mit den Feuerwehren Münchenstein und Arlesheim an und rettet Rocky samt Herrchen unverletzt aus der Birs. Der Hundehalter wird vorsorglich ins Spital eingeliefert, Rocky durch Verwandte des Mannes betreut.

Erst vor wenigen Monaten musste auch Spinone-Italiano-Rüde Milou aus den Fluten beim Kraftwerk gerettet werden. Der Hund wollte Enten jagen und schaffte es allein nicht mehr aus dem Wasser.

(dwi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hündelerin am 31.01.2013 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    an alle Einsatzbeteiligten und die Passantin. Als Hundehalterin weiss ich, wie schnell so etwas passieren kann.

    einklappen einklappen
  • Roland Schaub am 31.01.2013 14:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was geschah

    Ich bin der Hundehalter, inzwischen zu Hause mit meinem Hund. Ich danke allen, die uns heute morgen geholfen haben, speziell der Passantin, der Feuerwehr und der Polizei, aber auch der Sanität und dem Spital. Es geht mir und Rocky gut. Die Berichterstattung ist nicht ganz korrekt, ich habe den Ball nicht gespielt, Rocky hat ihn getragen und runter rollen lassen. An dieser Stelle ist kein Leinenzwang, wie das in Kommentaren angedeutet wird. Ich bin auf einen Betonvorsatz gesprungen, von dem ich den Hund zu mir ziehen konnte, aber wir kamen alleine nicht weiter hoch und mussten geborgen werden.

    einklappen einklappen
  • Hundenarr am 31.01.2013 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    Geld von Hundesteuer

    den Feuerwehrmänner für den Einsatz bezahlen. Pferde ruinieren, die Waldwege, Kot liegt am Boden und Rösseler bezahlen überhaupt nichts.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • J. Meyer am 31.01.2013 22:05 Report Diesen Beitrag melden

    Würde auch hinterherspringen bei Gefahr

    Ich muss meinem Hund zum Glück nicht hinter herspringen. Als er als kleiner Hund an der Birs mal in ein Wasserloch (tiefere Stelle) fiel und abgetrieben wurde, was meiner Tochter Entsetzen auslöste, aber ich der Meinung war, entweder lernt er schwimmen oder..., nun ja, ein Hund kann schwimmen u schaffte es wieder an Land. Doch seitdem meidet er Wasser, das häher als sein Bauch ist. Er bellt den Ball hinterher u meint, ich hole ihn heraus.... Pustekuchen...! :-)

  • Mark J am 31.01.2013 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ball???

    Ball, Hund, Herrchen - alle drei landen am Donnerstag in den Fluten der Birs. Dank einer Passantin und dem Einsatz der Feuerwehr können Tier und Mensch unverletzt geborgen werden. Und der Ball???

    • Roland Schaub am 31.01.2013 19:28 Report Diesen Beitrag melden

      Der Ball!

      Der Ball wurde tatsächlich auch gerettet.

    • Lucie Lustig am 01.02.2013 07:51 Report Diesen Beitrag melden

      Der Ball...

      ...konnte auch geborgen werden....und wird nun durch ein Care-Team psychologisch betreut :oD

    einklappen einklappen
  • Sabine Graber am 31.01.2013 15:41 Report Diesen Beitrag melden

    Golden Retriever

    hallo, golden retriever muss man nicht anleinen, die sind super liebe, friedliche hunde und tun niemandem etwas.

    • I. Huber am 31.01.2013 16:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      "Tut nichts"

      Stimme ich voll und ganz zu nur...........der mensch kann jedes tier zur bestie machen. Leider :-(

    • Marie am 31.01.2013 18:35 Report Diesen Beitrag melden

      An die Motzer

      Du hast Recht, Sabine. Und an die Motzer: Bin ich froh, bei Euch nicht Hund sein zu müssen, d.h. wenn Ihr überhaupt welche habt. Hoffentlich nicht. Ich würde meinem Hund auch hinterher springen, so wie es eine Bekannte von mir vor vielen Jahren an der Töss gemacht hat. Der Hund überlebte, sie nicht. Trotzdem würde ich meinen Hund niemals verlassen und zusehen, dass ich ihn rauskriege.

    einklappen einklappen
  • Erwin Fuchs am 31.01.2013 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiso

    Wenn Mann oder Frau weis das der eigene Hund jagt, wiso lässt man ihn von der Leine?? Ich als Hundebesitzer habe mit div. Haltern so meine Bedenken! Darunter leiden müssen dann wieder alle Hündeler die den Hund im Griff haben!

    • Hans am 31.01.2013 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Kontrolle

      Mein Hund jagt und ich gebe zu, dass wir noch nicht so weit sind, dass ich ihn in solchen Situationen zuverlässig abrufen kann. Also ist mein Hund angeleint. Auf den Spaziergängen treffe ich regelmässig auf andere Hundehalter, die sich tierisch aufregen, weil sie ihre Hunde auch anleinen sollten, wenn sie an uns vorbei gehen. Ich habe das Gefühl, ich bin echt im falschen Film!!!! Was ich aber eigentlich sagen wollte ist, dass es hier nicht um den jagenden Milou geht und auch nicht um nervende Hundehalter, sondern um den Mann, dem ein Missgeschick passierte, indem der Ball zu weit nach vorne rollte. Mein Gott, das kann jedem von uns passieren! Seien wir doch einfach glücklich darüber, dass weder Herrchen noch Hund etwas schlimmeres zugestossen ist. Ich verstehe den Mann sehr gut, dass er seinen Hund retten wollte. Ich ärgere mich über all jene, welche immer gleich schreien "Sowas darf nicht passieren"!! Wir sind alle nur Menschen und auch wenn wir Kontrollfreaks sind, es wird uns nie gelingen, alles zu jeder Zeit unter Kontrolle zu haben. Missgeschicke passieren nun mal!

    • stefan fehr am 31.01.2013 15:35 Report Diesen Beitrag melden

      jagen?

      der hund hat ja gar nicht gejagt sondern sprang seinem ball nach. dies tun hunde die verspielt sind! was hat das mit jagen zu tun?

    • caillou am 31.01.2013 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Text lesen !

      Es steht, dass ein weiterer Hund in der Birs landete, weil er Enten jagen wollte. Vielleicht einmal den Text lesen und dann versteht man die Zusammenhänge sofort. !

    • Steiner Marco am 31.01.2013 17:43 Report Diesen Beitrag melden

      himmel noch mal

      das hat nichts mit nicht im Griff zu tun!! Hallo das ist einfach ein dummer Zwischenfall der jedem passieren würde. auch ich würde meinem hund helfen können. tut nicht so, als wäre im leben immer alles perfekt, das kann passieren. ist gut ausgegangen und wir sollten uns freuen für die zwei!

    einklappen einklappen
  • Roland Schaub am 31.01.2013 14:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was geschah

    Ich bin der Hundehalter, inzwischen zu Hause mit meinem Hund. Ich danke allen, die uns heute morgen geholfen haben, speziell der Passantin, der Feuerwehr und der Polizei, aber auch der Sanität und dem Spital. Es geht mir und Rocky gut. Die Berichterstattung ist nicht ganz korrekt, ich habe den Ball nicht gespielt, Rocky hat ihn getragen und runter rollen lassen. An dieser Stelle ist kein Leinenzwang, wie das in Kommentaren angedeutet wird. Ich bin auf einen Betonvorsatz gesprungen, von dem ich den Hund zu mir ziehen konnte, aber wir kamen alleine nicht weiter hoch und mussten geborgen werden.

    • Christa Kropik am 31.01.2013 15:24 Report Diesen Beitrag melden

      Danke

      Lieber Roland, ich sitze noch immer geschockt da. Danke allen Beteiligten für die beherzte schnelle Hilfe. Ich denke fest an Euch und bin einfach nur froh, dass es Euch beiden gut geht.

    • Samantha Krieger am 31.01.2013 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wenn jeder vor seiner Türe....

      Lieber Herr Schaub, Sie müssen sich bestimmt nicht rechtfertigen. Seien Sie glücklich darüber, dass nichts weiter passiert ist und geniessen Sie noch viele schöne Stunden mit Ihrem Goldy! (Retriever heissen ja nicht vergebens so: Tragen ist ihre Leidenschaft! Da sie aber manchmal etwas "dusselig" sind, rollt ihnen schon mal was davon... Bei uns war's auch schon ein Blumenkohl vom Bauern!)

    • Tanja am 31.01.2013 15:26 Report Diesen Beitrag melden

      schön!

      egal wie es passiert ist - hauptsache Euch beiden geht es gut! Passieren kann halt immer mal was.

    • slih am 31.01.2013 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      wooow

      Ich kann sie so gut verstehen das sie bereit wahren auch ihr Leben aufs Spiel zu setzten und man kan auch nicht immer alles richtig machen und im Vorfeld immer Gefahren erkennen. Ich freue mich gewaltig das es ihnen umd ihrem Hund gut geht.

    • Hundehalter am 31.01.2013 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Alles Gute

      Wunderbar, dass es Ihnen und Ihrem Hund gut geht! Ich wünsche Ihnen beiden eine gute Erholungszeit.

    • Regula am 31.01.2013 15:39 Report Diesen Beitrag melden

      Positiv ! (nicht ironisch gemeint)

      Das ist doch mal eine positive Meldung. Alle helfen einander und am Schluss gehts allen gut! Schön, dass auch so etwas noch Platz in den Medien findet. Wünsche Hund und Meister gute Erholung.

    • Feelein am 31.01.2013 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      Schön, dass es Ihnen und Rocky gut geht

      ..und machen Sie sich nicht zuviele Gedanken über diverse Kommentare.

    • Nateli ist froh am 31.01.2013 15:43 Report Diesen Beitrag melden

      Alles gute

      Bin froh dass es Euch beiden gut geht :) alles gute weiterhin...

    • Maya Goerner am 31.01.2013 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      Glück!!

      gottseidank lief alles so glimpflich ab und Sie und ihr Liebling sind wohlauf!!!! schön, wünsche Ihnen gute Erholung von diesem Riesenschreck!! saluti aus bella calabria Maya

    • Hans am 31.01.2013 15:52 Report Diesen Beitrag melden

      @Roland Freut mich dass es Ihnen

      Und Ihrem Hund gut geht! Die negativen Kommentare können Sie getrost ignorieren, es ist wie immer eben, dass was die Leute selber icht mögen ist immer schlecht, leider! Abgesehen davon haben Sie absolut richtig gehandelt! Respekt!

    • Roxane Tissot am 31.01.2013 16:24 Report Diesen Beitrag melden

      Super

      Ich kann mir nur am Kommentar von Samantha Krieger anschliessen... Sie hat alles geschrieben was man das sagen muss. Schön, dass es Ihnen gut geht!

    • Astrid am 31.01.2013 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      Alles Liebe und Gute!

      Ich freue mich mit Ihnen! Schön, dass es ihnen und Rocky gut geht! Und Danke den Helfern!

    • Brigitte Zehnder am 31.01.2013 17:48 Report Diesen Beitrag melden

      alles Gute

      wunderbar sind Sie beide wohlauf.Weiterhin schöne Spaziergänge und alles Gute.Streicheleinheiten für den wunderschönen Rocky

    • Simone Schmider am 31.01.2013 18:39 Report Diesen Beitrag melden

      Toll, Super

      Super! Lieber Roland, lieber Rocky Toll dass es ein Happyend gegeben hat. Bewundernswert dass Sie sich in Gefahr gebracht haben und Ihren treuen Begleiter versucht haben zu retten. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Rocky ALLES GUTE! Ach ja, ich hoffe über die doofen Kommentare können Sie nur lächeln.....

    • Roland Schaub am 31.01.2013 19:33 Report Diesen Beitrag melden

      Danke

      Danke für alle positiven, ermutigenden Kommentare. Die Realität ist nicht so einfach wie in einem Zeitungsartikel. Danke allen, die das begriffen haben.

    • Brigitte am 31.01.2013 20:28 Report Diesen Beitrag melden

      Alles Gute.....

      Genau, Lieber Roland, lassen Sie die teilweise blöden Kommentare aus den Gedanken. Möge es Ihnen und Ihrem Hund gut gehen und ich wünsche Ihnen noch viele tolle Momente und gute Gesundheit..... ;-) lieben Gruss von Brigitte

    einklappen einklappen