600 Kilo Kokain im Privatjet

12. November 2019 17:11; Akt: 12.11.2019 17:11 Print

Kartell druckte Scarface auf Kokain-Pakete

In Basel flog im Mai ein grossangelegter Kokain-Handel auf. Bei der Beschlagnahme von über 600 Kilo Kokain, stach die Verpackung besonders ins Auge.

Das Drogenkartell hat einen speziellen Sinn für Marketing. (Video: Europol)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Marketing ist auch im Drogenhandel wichtig. Im Narco-Business wird genau so auf Marken und Logos gesetzt, wie in der legalen Wirtschaft. Das südamerikanische Kartell, das dem montenegrinischen Drogenbaron Michel Dokovic über 600 Kilo Kokain verkaufte, das bei der Einfuhr in Basel am 16. Mai beschlagnahmt wurde, setzt ebenfalls auf Wiedererkennung.

Wie auf den Bilder der Beschlagnahmten Pakete von Europol gut zu erkennen ist, hat das Kartell einen besonderen Sinn für Symbolik. Ihre Pakete ziert das Konterfrei von Scarface. Das Narbengesicht aus dem gleichnamigen Blockbuster von 1983 ist ein Klassiker der Popkultur. Der fiktive Kokainhändler Tony Montana, gespielt von Al Pacino, steigt im Film zum Kokainkönig von Miami auf. Offensichtlich sind auch die Narcos Scarface-Fans.

Kartell druckte Scarface auf Kokain-Pakete

(lha)