Gleichstellung

12. Juni 2011 10:20; Akt: 12.06.2011 13:28 Print

Katholiken-Initiative für schwule Priester

Tabubruch innerhalb der katholischen Kirche: Ein Initiativkomitee verlangt die Abschaffung des Zölibats - und die Zulassung von Frauen und Homosexuellen im Priesteramt.

storybild

Geht es nach einem Basler Initiativkomitee, dürfen Priester künftig auch bekennend homosexuell sein. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Basler Initiativkomitees wollen die kirchlichen Behörden dazu zwingen, Homosexuelle in Partnerschaften zum Priesteramt zuzulassen, wie die Zeitung «Der Sonntag» berichtet. «Im Vordergrund stehen für uns das Frauenpriestertum und die Abschaffung des Pflichtzölibats, aber die Initiative bedeutet auch die Gleichstellung für Homosexuelle», bestätigt die basel-städtische Initiantin Anita Lachenmeier, Nationalrätin der Grünen.

Erstmals wird der Weg über eine Verfassungsinitiative gewählt. Für Mitinitiant Oswald Inglin, Grossrat der CVP und ehemaligen Synodenpräsident der römisch-katholischen Kirche Basel-Stadt, sind auch schwule Priester denkbar. «Das geht zwar noch einen Schritt weiter als die Zulassung von verheirateten Männern, die katholische Kirche müsste über einen noch grösseren Schatten springen», sagt der CVP-Politiker.

Auch Anne Peters, Mitglied des Initiativkomitees von Baselland und Professorin für Völker- und Staatsrecht an der Universität Basel, will eine konsequente Gleichstellung bei der Priesterweihe: «Ich bin für die Zulassung unabhängig von der sexuellen Orientierung.»

Den Initiativkomitees gehören mehrere Ex-Mitglieder der Kirchenbehörden, Juristen und Professoren der Universität Basel an. Die Unterschriftensammlung startet an diesem Pfingstwochenende. Die Priesterweihe von Homosexuellen findet bei Bischof Norbert Brunner, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, keine Gnade: Nach der Kirchenlehre werde die Sexualität «in ihrer idealen Form in einer dauerhaften Beziehung zwischen Mann und Frau gelebt, also in der Ehe», wie er in einem Interview sagt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Irene M. am 14.06.2011 20:14 Report Diesen Beitrag melden

    Höchste Zeit!

    Höchste Zeit ist es ja! Schön wäre es, wenn sich die Umsetzung auf diesem Weg bewerkstelligen liesse. Doch wird wohl Rom auch noch ein gewichtiges Wort mitreden wollen.. und da fürchte ich, dass wohl die Pius-Brüder mit der Wiedereinführung der lateinischen Messe und dem gleichzeitigem Verbot von weiblichen Ministranten eher Gehör finden werden..

  • Peter Silie am 12.06.2011 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wie bitte?

    Habe erst noch im letzten Spiegel gelesen, dass die katholische Kirche die Homosexualität mit Homöopathie bekämpfen will... Woher nur der Sinneswandel?

    einklappen einklappen
  • Mutter am 12.06.2011 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Das wäre das Ding!!

    Endlich,wie lange dauert das noch.Nicht nur die Männlichkeit auch endlich Frauen....Das würde Zeit und ich bin dafür,immer weniger Priester und leere Kirchen.Passt euch endlich an.Coole Songs die fetzten und doch vom Glauben singen und uns Kraft geben würden.Davor kann man die Augen nicht verschliessen.Wir haben hier eine Pastoralassistentin und die macht ihren Job genauso gut.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Barbara Blättler am 14.06.2011 21:15 Report Diesen Beitrag melden

    Liberalkatholische Kirche existiert

    Ich finde die Initiative, trotz Aussichtlosigkeit, grossartig. Vergessen Sie bitte nicht, dass diese Forderung in der Christkatholischen Kirche seit 1870 umgesetzt ist. Wir sind auch Katholische Kirche, jedoch nach dem Verständnis wie vor dem 1. Vatikanum.

  • Irene M. am 14.06.2011 20:14 Report Diesen Beitrag melden

    Höchste Zeit!

    Höchste Zeit ist es ja! Schön wäre es, wenn sich die Umsetzung auf diesem Weg bewerkstelligen liesse. Doch wird wohl Rom auch noch ein gewichtiges Wort mitreden wollen.. und da fürchte ich, dass wohl die Pius-Brüder mit der Wiedereinführung der lateinischen Messe und dem gleichzeitigem Verbot von weiblichen Ministranten eher Gehör finden werden..

  • denk-mal am 13.06.2011 21:22 Report Diesen Beitrag melden

    Hunger ist wichtiger

    gibt es nicht dringendere Probleme als jene, die ihr habt?

  • gelöscht am 13.06.2011 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    gelöscht

    • Till Sitter am 13.06.2011 19:04 Report Diesen Beitrag melden

      Das haben Sie vergessen

      16:14 Einfaltspinsel-Messe

    • Baschi am 14.06.2011 08:07 Report Diesen Beitrag melden

      Der Dank an Till

      TillSitter: Ja, Du hast Recht, entschuldige bitte. Danke.

    einklappen einklappen
  • K.D. am 13.06.2011 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    Kirchem

    Mal diversen Kirchen zusammen fassen, dan sind die Kirchen wieder gefüllt. Manchmal Frage ich mich, wer ist besser Die Kirche oder der Mensch