Zolli

19. Dezember 2011 22:59; Akt: 19.12.2011 23:54 Print

Kommt nun das Ozeanium?

von Susan Pedrazzi - Das Grossprojekt Ozeanium geht in die nächste Runde: Für die Realisierung schreibt der Zoologische Garten einen internationalen Projekt-Wettbewerb aus.

storybild

In Basel soll das erste Grossaquarium entstehen. (Foto: Zoo Basel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit März letzten Jahres plant der Zolli die Verwirklichung des ersten Grossaquariums der Schweiz: Unweit des Zoologischen Gartens Basel sollen auf einer Fläche von 12 000 Quadratmetern Haie, Pinguine und Kraken aus allen Klimazonen zu bestaunen sein.

Mit dem gestern ausgeschriebenen internationalen Projekt-Wettbewerb nimmt die 80-Millionen-Vision konkretere Züge an. «Bis Februar 2012 sollen sich für eine Vorausscheidung
12 bis 15 Teams formieren, die aus Architekten, Aquarienplanern und Gesamtplanern bestehen», so Projektleiter Thomas Jermann. Bei der Grösse und dem technischen Anspruch des Projekts keine leichte Aufgabe: «Weltweit gibt es nur etwa 20 Firmen, die auf Aquarienbau spezialisiert sind.» Jermann rechnet aber mit mindestens 50 teilnehmenden Teams. Das beste Projekt wird anschliessend von einer Fachjury ausgewählt und im Dezember 2012 bekannt gegeben.

Für die Wettbewerbsteilnehmer eine spannende und komplexe Aufgabe, sagt auch Roderick Hönig, Redaktor bei der Architekturzeitschrift «Hochparterre». Er verweist jedoch auch auf die prinzipiellen ethischen Probleme hinter dem Millionenprojekt: «Egal, wie gut der Architekt ist – ein Ozeanium ist und bleibt Imitation der echten Natur.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Irgendeine am 20.12.2011 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so begeistert

    Ich denke, dass so etwas nicht in die Schweiz gehört. Wenn, dann an einen Ort wo man direkt Meerwasser für die Pools verwenden kann. Zudem hab ich Angst, dass sie Meeressäuger und/oder grosse Fische in die Pools einsperren. Klar, ich schau mir die Tiere auch gerne an. Trotzdem sollte der Zolli seine Tiere reduzieren und jedem Tier mehr Platz schaffen, anstatt immer neue anzuschleppen. Und was das ganze an Energie kosten wird...über das will ich erst gar nicht nachdenken.

  • Aubacca am 20.12.2011 08:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schuster bleib bei deinen Rappen

    Besinnt euch auf das was ihr habt und gebt dort euer bestest. Für so ein grössenwahnsinniges Projekt hat es für diese Stadt keinen Platz. Der Verlust über die Jahre ist bereits vorprogrammiert.

  • dubidu am 20.12.2011 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    geld weg und auch würde

    ... ist das wirklich nötig, wieder unzählige tiere einzusperren, wenn man einen Kraken, oder einen Pinguin wirklich sehen will soll mann gefälligst zu ihnen reisen und diese tiere nicht einfach zu uns bringen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tinu am 22.12.2011 01:13 Report Diesen Beitrag melden

    An die Zoodirektion

    Liebe Zoo Direktion, Ich hätte gerne Tigerhaie, Payaras(Süsswasserf.), Kofferfische, Dolphins, Kugelfische und noch ein paar Laternenfische(Tiefsee).

  • heini bamberger am 21.12.2011 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    vom eintritt redet wieder einmal niemand

    was kostet dann der eintritt? ich bin öfters in lissabon, dort erhalten ahv-bezüger im oceanario 50% ermässigung.

    • Tinu am 22.12.2011 18:15 Report Diesen Beitrag melden

      @heini bamberger

      Wenn sie durchs Haifischbecken schwimmen, ist der Eintritt frei!;-)

    einklappen einklappen
  • Regula Wirth am 20.12.2011 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Delfinarien

    Überall wird wegen Delfinarien herumgeschrien ( zurecht ) und Basel will jetzt gar ein Ozeanium bauen. Wie weltfremd und realitätsverweigernd ist denn eigentlich diese Zooleitung?!

    • Tinu am 22.12.2011 18:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Regula Wirth

      He, nicht frech werden! Ich mag die Zoodirektion! Ausserdem weiss man ja noch gar nicht, was alles drin rumschwimmen wird.

    einklappen einklappen
  • Irgendeine am 20.12.2011 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so begeistert

    Ich denke, dass so etwas nicht in die Schweiz gehört. Wenn, dann an einen Ort wo man direkt Meerwasser für die Pools verwenden kann. Zudem hab ich Angst, dass sie Meeressäuger und/oder grosse Fische in die Pools einsperren. Klar, ich schau mir die Tiere auch gerne an. Trotzdem sollte der Zolli seine Tiere reduzieren und jedem Tier mehr Platz schaffen, anstatt immer neue anzuschleppen. Und was das ganze an Energie kosten wird...über das will ich erst gar nicht nachdenken.

  • dubidu am 20.12.2011 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    geld weg und auch würde

    ... ist das wirklich nötig, wieder unzählige tiere einzusperren, wenn man einen Kraken, oder einen Pinguin wirklich sehen will soll mann gefälligst zu ihnen reisen und diese tiere nicht einfach zu uns bringen.