Bundesgerichtsurteil

17. Juli 2018 16:55; Akt: 17.07.2018 16:55 Print

Mann drängelt auf A3 und muss nun 9500 Fr zahlen

Eine Fahrt im Fricktal wird für einen Zürcher teuer. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Mannes abgelehnt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem Maximal-Abstand von nur 12 Metern hockte ein Zürcher im Aargau anderen Fahrzeugen auf. Und das bei einer Geschwindigkeit von 100 bis 130 km/h. Der Fall ereignete sich bereits im August 2014 auf der A3 im Fricktal. Erst jetzt hat das Bundesgericht den Fall abgeschlossen, wie die «Aargauer Zeitung» berichtet.

Die Richter in Lausanne mussten eine Beschwerde des Mannes bearbeiten. Er wehrte sich gegen das Urteil der Vorinstanzen. Das Bezirksgericht Rheinfelden und das Aargauer Obergericht kamen zum Schluss, dass der Drängler andere Personen gefährdet oder zumindest gefährliche Situationen in Kauf genommen habe.

Sachverhalt «zweifelsfrei» geklärt

Der Mann kritisierte, dass trotz Videoaufnahmen der tatsächliche Abstand nicht zweifelsfrei geklärt werden könne. Seiner Meinung nach sei dies nur eine einfache Verletzung der Verkehrsregeln.

Doch die Lausanner Richter sahen dies anders und lehnten die Beschwerde ab. Der Sachverhalt sei – dank der Videoaufnahmen der Kantonspolizei – «zweifelsfrei» geklärt, heisst es in der Begründung des Bundesgerichts.

6500 Franken Busse

Das Bundesgericht bestätigt laut Bericht das Urteil des Obergerichts. Dieses hatte den Mann zu einer bedingten Geldstrafe von 26'100 Franken und einer Busse von 6500 Franken verurteilt. Da der Mann auch noch die Gerichtskosten von 3000 Franken übernehmen muss, muss der Mann 9500 Franken bezahlen.

Ausserdem muss der Autofahrer einen Kurs für risikobereite Verkehrsteilnehmer besuchen und bei den Zürcher Behörden zu einem Nachkontrollgespräch antraben.

(woz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Barry McWally am 17.07.2018 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Normalfall

    Ich sehe dieses gedrängle häufiger auf der Autobahn. Ist nahezu Normalzustand. Jedoch sind auch sehr viele Provokateure die konsequent auf der linken Spur fahren unterwegs. Diese sollte man auch büssen, da sie solche Situationen überhupt erst Provozieren.

    einklappen einklappen
  • Reto am 17.07.2018 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnisblödsinn

    Wäre schön wenn gewalttätige Menschen auch mal so hart bestraft würden!!!

    einklappen einklappen
  • Rolf Bänziger am 17.07.2018 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleiches Recht für alle!

    Warum gilt das Gleiche nicht auch für all die notorischen Mittelspurfahrer und Überholspurblockierer?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • drivemaster am 17.07.2018 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ungerechtfertigt

    Völlig überrissene und ungerechtfertigte Busse. Wenn man einen Schleicher vor sich hat, kann man ja gar nichts anderes machen als zu drängeln. Freie Fahrt für freie Bürger!

  • revird am 17.07.2018 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    rechts ist die Fahrbahn

    In der Schweiz gilt das Rechtsfahrgebot: Man muss immer auf der rechten Spur fahren. Die mittlere (falls vorhanden) und linke Spur sind nur zum Überholen da, und nur für den Vorgang des Überholens. Nach dem Überholen muss man wieder ganz rechts fahren. Würde das jeder und jede machen, käme jeder und jede schneller vorwärts - ohne "drängeln" zu müssen. Wenn ihr Angst vor dem Spurwechsel habt, dann benützt bitte die Autobahn nicht, sondern nehmt Fahrstunden.

  • TakeItEasy am 17.07.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht keine Ahnung der Verkehrsregeln??

    Das Problem=> Für einige,kurze Wdh der Verkehrsregeln. Nach TCS: Fahren Sie im Normalfall auf dem rechten Fahrstreifen und benützen Sie den linken Streifen nur zum Überholen. Auf einer Autobahn mit drei Fahrstreifen sind grundsätzlich der mittlere und der linke Streifen nur zum Überholen da. Fahren Sie auch hier rechts, wenn Sie nicht überholen. Mich stören auch die Raser beim Einfahren auf der Autobahn..von 0 auf 140. TCS: Grundregeln Autobahneinfahrt: Beim Einfahren den anderen Vortritt lassen!

  • Basler am 17.07.2018 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na super

    Und diese Pfosten, die einen auf der linken Spur nötigen, kommen frei davon?

  • Kein Raser am 17.07.2018 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Polizei? Wo ist sie denn?

    Die Polizei ist eh viel zu wenig präsent auf den Autobahnen, es wäre besser Drängler und Rechtsüberholer zu verfolgen, anstatt Mobile Radaranlagen aufzustellen welche selbst Blinde von weitem erkennen können!