Basel

09. Juni 2019 10:33; Akt: 09.06.2019 11:47 Print

Mann greift Zirkus-Besucher an – 3 Verletzte

Ein Mann hat in Basel nach der Vorstellung des Circus Knie mehrere Personen angegriffen.

Bildstrecke im Grossformat »
Der Baselbieter Polizei gelang es am Mittwoch, 16. Juni, fünf Entlein von der Autobahn A2 zu retten. Die Entchen konnten in eine Plastikbox gepackt und zur nahe gelegenen Ergolz gebracht werden. Dort traffen sie wieder auf ihre Mutter, die den Polizisten hinterher gelaufen war. Wiedervereint und wohlauf schwamm die Familie davon. Auf der Autobahn A18, nach der Ausfahrt Reinach Nord, ereignete sich am Dienstagvormittag, 18. Juni 2019, kurz nach 10.45 Uhr, eine Auffahrkollision. Vier Fahrzeuge waren in den Unfall involviert. Zwei Personen wurden verletzt und mussten in ein Spital gebracht werden. Am Donnerstag, 13. Juni verunfallte ein 49-jähriger Rollerfahrer schwer in Rheinfelden AG. Eine Golffahrerin (55) ist am Donnerstag, 13. Juni mit einem Kleinbus der Armee kollidiert. Laut der Polizei war er die Frau in der Rosenstrasse in Liestal BL aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Frau sowie zwei Angehörige der Armee mussten hospitalisiert werden. Am Mittwochabend, 12. Juni, kam es in Pratteln zu einem Unfall. Ein 10-Jähriger wollte die Strasse überqueren. Ein Autofahrer hielt an, um ihn über die Strasse zu lassen. Der hinter ihm fahrende Autofahrer merkte dies zu spät und krachte in das stehende Auto. Dieses wurde daraufhin nach vorne geschoben und stiess mit dem Jungen zusammen. Der 10-Jährige wurde dabei leicht verletzt und musste durch die Sanität ins Spital gebracht werden. Nur kurz eingenickt und schon war der Wagen schrottreif. Eine 22-jährige Autolenkerin ist in der Nacht auf Dienstag auf der A3 bei Hornussen im Fricktal am Steuer eingeschlafen. Ihr Toyota kam von der Fahrbahn ab, touchierte die Aussenleitplanke und wurde anschliessend gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Die Lenkerin blieb unverletzt, musste aber ihren Führerausweis abgeben. In Seltisberg haben unbekannte Täter in der Nacht vom 8. auf den 9. Juni eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Unter anderem wurde ein Toi-Toi-WC umgeworfen, Baustellenabschrankungen beschädigt sowie Abfall achtlos weggeworfen. Am frühen Sonntagabend, 9. Juni, fuhr ein Personenwagenlenker in der Solothurnerstrasse in den Fahradständer und mähte zehn Velos um. Nach der Kollision fuhr er unbeirrt in Richtung Peter-Merian-Brücke weiter. An den Velos entstand ein beträchtlicher Sachschaden. Die Kantonspolizei Basel-Stadt sucht Zeugen sowie den flüchtigen Unfallfahrer. In Basel sind am Samstag, 8. Juni 2019, Besucher des Circus Knie von einem Mann angegriffen und verletzt worden. In der Nacht auf Donnerstag, 6. Juni, wurde ein 43-Jähriger in der Socinstrasse von einem jungen Mann attackiert. Das Opfer erlitt dabei eine Stichverletzung. Der Täter machte sich unmittelbar nach der Attakcke aus dem Staub. Bei einem Selbstunfall mit einem Traktor sind am 3. Juni in Bennwil zwei Personen verletzt worden. Das Gefährt geriet in steilem Gelände ins Rutschen, kippte und überschlug sich. Verletzt wurde ein 72-jähriger Landwirt und eine 65-jährige Mitfahrerin. Die beiden wurden ins Spital geflogen. Eine dritte Person, die auf dem Traktor mitfuhr, blieb unverletzt. Am Montag, 3. Juni wurde ein 30-jähriger Töfffahrer in Laufen BL ausserorts mit 143 Kilometern pro Stunde erwischt. Seinen Führerausweis und seinen Töff ist er erstmal los. Am Samstag, 1. Juni überfuhr ein 43-jähriger Autofahrer ein Rotlicht in Reinach BL und kollidierte mit einem korrekt fahrenden Smart eines Pizzakuriers. Der Minivan des Unfallverursachers zog dabei den Kürzeren und musste aufgeladen und abtransportiert werden. Der Smart wurde immerhin auf seinen eigenen vier Rädern abgeschleppt. Verletzt wurde niemand. Ein 21-jähriger Velofahrer hat am Donnerstag, 30. Mai bei einem Unfall in Bottmingen BL Verletzungen erlitten. Er hatte im Rausch ein Rotlicht missachtet und war mit einem Auto kollidiert. Ein Junglenker parkierte sein Auto am Donnerstagmorgen, 30. Mai, nach 3 Uhr bei Anwil in einem Bachbett. Er verpasste eine Kurve und fuhr geradeaus durchs Wiesland in ein Bachbett. Das Auto erlitt Totalschaden, der Lenker blieb unverletzt. Machte sich aber unerlaubt aus dem Staub und meldete sich erst Stunden später bei der Polizei. Am Mittwochabend, 29. Mai, brach in einem Badezimmer eines Einfamilienhauses in Reinach ein Feuer aus. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Warum es brannte, ist noch unklar. Am Dienstagnachmittag, dem 28. Mai, ereignete sich in Schönbuch BL ein Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Ein 85-jähriger Lenker fuhr von einem Vorplatz einer privaten Liegenschaft auf die Baselstrasse, wobei er einen von links kommenden Personenwagen übersah – und schliesslich mit diesem kollidierte. Der korrekt fahrende, auffällige Personenwagen erlitt einen Totalschaden. Beide Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt. Am Montagnachmittag, 27. Mai, kam es in Füllinsdorf an einer übersichtichen Kreuzung zu dieser Kollision. Der Unfall ereignete sich an dieser Kreuzung in Füllinsdorf BL, als ein Personenwagenlenker (50) von der Schneckelerstrasse kommend in die Wölflerstrasse einbiegen wollte. Die Bodenmarkierung ist an diesem Knotenpunkt unmissverständlich. Wer von der Schneckelerstrasse kommt, hat vor dem Einbiegen anzuhalten. Dabei darf der obligatorische Blick in beide Richtungen natürlich nicht fehlen – lieber ein paar mal zu viel, als einmal zu wenig. Sonst passiert nämlich so etwas: Weil der 50-Jährige Personenwagenlenker das von linkskommende Auto nicht bemerkte, kam es zu einer Frontalkollision. Beide Personenwagenlenker wurden aufgrund der missachteten Verkehrsregelung leicht verletzt. Bei den Autos entstand ein erheblicher Sachschaden. Ein Vortrittsberechtigter Velofahrer (13) wurde am Montagmorgen, 27. Mai, auf der Batteriestrasse in Bottmingen von einem Autofahrer angefahren und zu Fall gebracht. Der fehlbare Lenker entfernte sich, ohne sich um den verletzten Teenager zu kümmern. Die Rega musste am Montagmittag ausrücken, um einem Zweijährigen zu helfen. Der Unfall ereignete sich auf dem Ebenrainweg. Der Kiosk am Centralbahnplatz in Basel wurde am Samstagabend überfallen. Zur Zeit finden am Platz grosse Bauarbeiten statt. Diese beeinträchtigen die Sicht auf den Kiosk. Für eine Kioskverkäuferin ist klar: Ohne die Baustelle wäre es nicht zum Überfall gekommen, weil der Ort zu exponiert für ein solches Verbrechen am helllichten Tag ist. Der Wagen machte nach der Ausfahrt aus der Autowaschanlage einen Abflug aufs Gleis. Es dauere rund eine Stunde, bis der Unfallort geräumt war und die Strecke für den Tramverkehr wieder freigegeben werden konnte. Über diese Brücke kam ein 21-jähriger Velofahrer am Donnerstagabend, 23. Mai, gefahren, als er unvermittelt stürzte. Am Dienstag, 12. März wurden bei Birsfelden BL zwei Ruderer im Rhein unter einen Binnenfrachter gezogen. Ihr Ruderboot war mit dem Frachtschiff kollidiert. Sie kamen mit dem Schrecken davon.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Circus Knie gastiert derzeit auf der Rosentalanlage in Basel. Der Samstagabend wird den Artisten wohl negativ in Erinnerung bleiben. Nach der Vorstellung gegen 22.45 Uhr sind Künstler von einem Mann angepöbelt worden.

Plötzlich richtete der Mann seine Aggression auch gegen zwei Besucher. «Er beschimpfte sie und wurde gegen den Mann tätlich», heisst es in der Polizeimitteilung.

Securitas-Mitarbeiter stoppt Angreifer

Das Paar ging Richtung Messe-Parkhaus und begab sich in den Kassenraum. Der Unbekannte war ihnen gefolgt. Er griff die beiden an und schlug auf sie ein. Ein weiterer Mann eilte zu Hilfe und wurde ebenfalls verletzt.

Ein Securitas-Mitarbeiter mit einem Hund konnte den Angreifer stoppen. Die Polizei nahm den 43-jährigen Schweizer fest.

Laut der Polizei Basel-Stadt haben drei Personen «diverse Verletzungen» erlitten. Es werden Zeugen gesucht.

(woz)