28. April 2005 23:46; Akt: 28.04.2005 23:46 Print

Mann stürzte von Wettsteinbrücke

Kurz vor 13 Uhr stürzte gestern ein unbekannter Mann von der Basler Wettsteinbrücke. Passagiere der «Christoph Merian» beobachteten den Vorfall und alarmierten sofort die Polizei.

Fehler gesehen?

«Noch ist unklar, ob es sich um Suizid oder einen Unfall handelt», sagt Polizeisprecher André Auderset.
Nach dem Sturz aus über 20 Meter Höhe prallte der Mann auf dem Grossbasler Rheinbord auf und rollte dann ins Wasser, wo er vorerst hängen blieb. Lebenszeichen waren keine festzustellen.

Da eine Bergung von Landseite her nicht möglich war, versuchten die Rettungskräfte den Mann mittels Schlauchboot zu retten. Doch kurz bevor das Boot bei ihm war, wurde der Körper von der Strömung losgerissen und verschwand im Wasser.
Die Suche wurde laut Auderset gegen 14.30 Uhr ergebnislos eingestellt. (aj)