Besoffener in Basel

25. Juni 2012 13:30; Akt: 26.06.2012 01:20 Print

Mit Schlange und Messer Kinder verängstigt

Riesen Schreck für Basler Kinder: Ein Betrunkener taucht auf einem Spielplatz mit einer grossen Schlange, mit einem Fleischermesser und mit einer Peitsche auf. Die Polizei verhaftete ihn.

storybild

René C. löste mit seiner Schlange einen Polizeieinsatz aus. Die 1,5 Meter lange Kornnatter. (Bild: CS)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einer anderthalb Meter langen lebenden Schlange hat ein Betrunkener am Freitagabend auf einem Basler Spielplatz Kinder verängstigt. Als ihn die Polizei abholte, hatte er neben der Kornnatter noch ein grosses Messer und eine Peitsche dabei.

Per Notruf war der Polizei gemeldet worden, dass jemand im Suff eine Königspython ausführe, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als die Beamten am Spielplatz an der Laufenburgerstrasse - in einem Wohnquartier hinter dem Badischen Bahnhof - eintrafen, drängten sich in einer Ecke des Spielplatzes die verängstigten Kinder.

Mehr als zwei Promille

Der Mann hatte sich lamentierend auf einer Sitzbank niedergelassen. Die markant gezeichnete, ungiftige Kornnatter kroch vor ihm durchs Gras. Auf der Bank lagen zudem ein Fleischermesser und eine grosse Lederpeitsche. Der 55-Jährige hatte über zwei Promille intus.

Die Polizisten steckten den Betrunkenen über Nacht in die Ausnüchterungszelle. Er werde sich zu verantworten haben wegen Unfuges, Trunkenheit und Verstosses gegen das Tierschutzgesetz, hiess es. Um die Schlange kümmerte sich das Veterinäramt.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Miriam am 25.06.2012 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    Bei Phobie unwichtig ob gefährlich

    Dieser Mann gehört bestraft wie einer, der mit einer geladenen Waffe herumdroht, denn Wenn jemand eine Schlangenphobie hat, ist es egal, ob die Schlange giftig ist, ob sie glitschig oder wie lang sie ist. Schon der Anblick im TV oder auf einem Foto verursacht gewissen Leuten fast einen Herzstillstand. Würde mir so etwas widerfahren, ich wäre vor Schreck tot umgefallen.

    einklappen einklappen
  • Roli blunschi am 25.06.2012 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schlangen

    So wieder ein so genanter Reptilien liebhaber diese Leute solten sich mal fragen ob diese exotischen schlangen oder sonstige Tiere hierher gehören.

    einklappen einklappen
  • Steve McVougn am 25.06.2012 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Aussie dude

    Haha, ich hab mal in Australien als Backpacker in einer Gärtnerei gearbeitet und da musste man unter jedem Blumentopf eine hochgiftige Schlange erwarten. Das waren Schlangen, wo ein Biss tödlich enden kann. Liebe Schweizer macht euch hierzulande also keine Sorgen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • keller am 26.06.2012 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    krank

    Das einzige harmlose ist die Schlange. Die anderen Utensilien sprechen eine deutliche Sprache.

  • Marco am 26.06.2012 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Kornnatter oder Königspython?

    Man entscheide sich bitte ;).

  • Mery M. am 26.06.2012 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Prioritäten?!

    Wen bitte interessiert die Schlange, wenn der Typ mit Fleischermesser (!) und Peitsche (!!) auf dem Kinderspielplatz rumhängt? Ich bitte euch! Mich würde auch viel mehr interessieren, wofür er dieses Zeug dabei hatte, als das er die Schlange mit auf den Spielplatz genommen hat.

  • Jeanclaude VanDamme am 26.06.2012 07:30 Report Diesen Beitrag melden

    xD den kenn ich...

    Hahaha der ist immer hier hinter dem Bad Bhf unterwgs.... Der ist nicht gefährlich und tut niemandem was.... Aber wenn man ihm keine Arbeit gibt und er nur alkohol trinkt dann kann ja nichts gutes dabei rauskommen...

  • Albertos am 26.06.2012 03:05 Report Diesen Beitrag melden

    Nothilfe?

    Darf man so jemanden ausser Gefecht setzen, wenn man ein solches Szenario beobachtet?