Basel-Stadt

11. März 2015 09:17; Akt: 11.03.2015 09:17 Print

Mitarbeiterin veruntreut Geld aus der Gerichtskasse

Eine Mitarbeiterin des Basler Appellationsgerichts soll sich aus der Kasse bedient haben. Letzte Woche wurde sie am Arbeitsplatz verhaftet.

storybild

Revisoren haben die Unregelmässigkeiten in der Gerichtskasse festgestellt. (Bild: Juri Weiss)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mitarbeiterin wird laut der «Basler Zeitung» dringend verdächtigt, namhafte Beträge aus der Gerichtskasse entwendet zu haben. Die Rede ist von 250'000 Franken – einem Betrag, den die Medienbeauftragte des Appellationsgericht jedoch nicht bestätigt.

Hingegen bestätigte die Staatsanwaltschaft gegenüber der Zeitung, dass «letzte Woche eine in der Verwaltung des Appellationsgerichts angestellte Person festgenommen und wegen Verdachts von Vermögensdelikten eine Strafuntersuchung eingeleitet wurde».

Die Unregelmässigkeiten hätten laut der Gerichtssprecherin Revisoren festgestellt. Laut Bericht werden jährlich Beträge von rund drei Millionen Franken über die Gerichtskasse abgewickelt. Es gilt die Unschuldsvermutung.

(aj)