Bösartiger Tumor

06. Dezember 2011 22:55; Akt: 06.12.2011 22:16 Print

Morin muss operiert werden

Regierungspräsident Guy Morin muss sich einen bösartigen Tumor entfernen lassen. Dieser befindet sich in einem Frühstadium und wurde im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung entdeckt.

storybild

Regierungspräsident Guy Morin.

Fehler gesehen?

«Dank der frühzeitigen Erkennung sind laut den Ärzten die Heilungschancen sehr gut», sagt Melanie Imhof, Informationsbeauftragte des Präsidial­departements. Der Tumor könne durch einen chirurgischen Eingriff problemlos entfernt werden. Guy Morin, der bis zu seiner Wahl in die Regierung als Arzt praktiziert hatte, regiert noch bis Ende Woche. Danach fällt er für rund drei Wochen aus. Die Regierungsgeschäfte sind deswegen aber nicht tangiert. Während seiner Abwesenheit wird Morin von Carlo Conti vertreten.

(aj/20 Minuten)