Basel

31. Januar 2011 22:30; Akt: 31.01.2011 22:08 Print

Muba: Ägypten bleibt Gastland

Trotz der politischen Unruhen hält das Gastland Ägypten am Auftritt an der Muba fest. Diese beginnt am Freitag.

storybild

Trotz Volksaufstand will sich Ägypten an der Muba präsentieren. (dd)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut Mediensprecher Simon Dürrenberger steht die Präsentation von kulturellen, touristischen und kulinarischen Spezialitäten im Vordergrund. So seien etwa Referate zu Geschichte und Tourismus geplant, von politischen Diskussionen werde abgesehen. Dürrenberger: «Obwohl eine Handvoll Reiseveranstalter vor Ort sind, können nach der Warnung des Aussendepartements keine Reisen mehr verkauft werden.» Er sieht für die Aussteller in der jetzigen Situation auch eine Chance: «Sie können durch ihre Präsenz Vertrauen schaffen und Interessierte informieren», sagt er. Die Lage in Ägypten werde weiter beobachtet. Man geht davon aus, dass der Auftritt wie geplant stattfindet. Schliesslich wurde auch während zwei Jahren dafür gearbeitet.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hochuli am 01.02.2011 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt erst recht.

    Ägypten soll ruhig Gastland bleiben, die Unruhen betreffen die Politik. Das Land ist sehr interessant, was die Kunst betrifft. Der Staat hat Einnahmen jetzt bitter nötig.

Die neusten Leser-Kommentare

  • hochuli am 01.02.2011 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt erst recht.

    Ägypten soll ruhig Gastland bleiben, die Unruhen betreffen die Politik. Das Land ist sehr interessant, was die Kunst betrifft. Der Staat hat Einnahmen jetzt bitter nötig.