Basel

28. Februar 2011 23:02; Akt: 01.03.2011 07:40 Print

Null Ahnung von Internet - vor Gericht abgeblitzt

von Jonas Hoskyn - Weil sich die Ermittler nicht mit dem Internet auskannten, gab es am Montag vor Gericht eine Schlappe für die Basler Staatsanwaltschaft.

Fehler gesehen?

Eigentlich schien der Fall klar: Ein 24-Jähriger aus der Dominikanischen Republik war angeklagt, das 13-jährige Mädchen einer befreundeten Familie vergewaltigt zu haben. Seit dieses letzten Oktober bei der Staatsanwaltschaft ausgesagt hatte, sass der Mann in Untersuchungshaft. Er selber gestand immer, Sex mit dem Mädchen gehabt zu haben. Sie seien aber verliebt gewesen und das Mädchen habe es auch gewollt.

Entsprechende Indizien dafür wären vorhanden gewesen. Monate­lang hatten die beiden auf dem Partyportal Festzeit.ch regen E-Mail-Verkehr, bei dem auch ihre Schwärmerei für ihn offensichtlich wurde. Nur: Die Staatsanwaltschaft kannte einen Grossteil dieser E-Mails nicht. Das Problem: Nach einem halben Monat werden diese automatisch ins Archiv ver­schoben – und dieses konnten die Ermittler nicht finden. «Die Staatsanwaltschaft hat versagt», so der Verteidiger. Er reichte die E-Mails im Prozess nach. Und auch die Staatsanwältin musste nach dem Urteil feststellen: «Wenn ich alle Mails gekannt hätte, hätte ich wohl anders angeklagt.» Das Gericht folgte der Verteidigung und verurteilte den Mann «nur» wegen mehrfacher sexueller Handlungen mit einem Kind zu einer bedingten Freiheitsstrafe.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mikki am 01.03.2011 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das bloss?--

    Wieder mal eine riesen Sauerei...man sollte solche Homepages öfters überprüfen lassen bzw. die User..klar wo wäre dan der Datenschutz wider un djeder hat seine Rechte ...bla bla.. was wäre wenn mann es besser kontrollieren könnte.. wäre sie dan nicht vergewaltigt worden... und warum um Himmels Willen müssen 13 jährige mit 24 jährigen Chatten??...Wo sind die Eltern die ein Auge daraufwerfen sollten??... Viele Fragen grosse Probleme und keine Lösung....

  • Michelle am 02.03.2011 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Dummheit

    Das Eltern wenig oder garnicht ihre Kinder kontrolieren, ist echt eine Dummheit! Mit 13 wusste ich nichtmal was ein Computer ist, geschweige den ein Partyforum. Ich hoffe mal, das diese Mädchen gelernt hat oder lernen wird, dass Anschuldigungen schlecht sind!

  • Marc am 01.03.2011 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Dieser Pädo gehört in den Knast!

    Ich frage mich ob gewisse nicht lesen können, das Mädchen war 13 (!!), das bedeutet erste Oberstufe... in diesem Alter ist es absolut inakzeptabel das ein 24 jähriger sich an einer Person in diesem Alter vergeht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michelle am 02.03.2011 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Dummheit

    Das Eltern wenig oder garnicht ihre Kinder kontrolieren, ist echt eine Dummheit! Mit 13 wusste ich nichtmal was ein Computer ist, geschweige den ein Partyforum. Ich hoffe mal, das diese Mädchen gelernt hat oder lernen wird, dass Anschuldigungen schlecht sind!

  • Noro elle am 01.03.2011 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Eltern

    Und ich dachte, Festzeit sei erst ab 16. Eltern müssen ihre Kinder zwangsläufig mehr kontrollieren. Ich hatte in dem Alter nur begerenzt Zugriff aufs Inernet. Meine Eltern haben mich recht streng kontrolliert, aber das war auch gut so. Schliesslich ist man mit 13 noch ein Kind und hat keine Ahnung was für Konsequenzen das eigene Handeln hat.

  • karin lüscher am 01.03.2011 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Heutige Jugend...

    Was hat ein 13 Jähriges Kind auf einem Partyportal zu suchen? Wo sind denn die Eltern? Die sind genau so schuld wie der Mann und das 13 jährige Mädchen....

  • Döme am 01.03.2011 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Sauere

    Verboten ist verboten wenn ich zu schnell fahre zählt auch nicht ich bin nur 5 kmh zu schnell gefahren. Sauerei

  • Heinrich Zimmermann am 01.03.2011 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Gerechtigkeit und Justiz, wo?

    Wenn doch bestrafen so ein Allerheilmittel ist, warum wird die Staatsanwältin nicht bestraft ? Können die sich alles leisten, weil sie in der Bestrafergilde heimisch ist ? Diesen verdacht habe ich sehr, denn alles was Justiz "verfehlt" kann immer mit justizialgeistigen Klimmzügen ausgehebelt werden. Juristen wissen natürlich, dass das dumme Volk das kaum zu durchblicken vermag.