«Bleib zu Hause, du Pfeife»

19. März 2020 16:16; Akt: 19.03.2020 19:23 Print

Corona-Rant von Moderator geht viral

Ein Video des Basler Radio- und Fernsehmoderators Dani von Wattenwyl geht viral: Er findet darin deutliche Worte für all jene Leute, die trotz Corona-Krise nicht zu Hause bleiben.

Der Basler Moderator findet deutliche Worte für all jene, die sich jetzt noch unbeschwert in der Öffentlichkeit bewegen. (Video: Dani von Wattenwyl)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Dem Basler Radio- und Fernsehmoderator Dani von Wattenwyl platzt während einer Studioaufnahme fürs Lokalradio Basilisk der Kragen. In einem Video echauffiert er sich über die Ignoranten, die trotz Ausnahmezustand nicht in den eigenen vier Wänden bleiben. «Es ist unglaublich, was sich im Moment abspielt.» Er könne nicht verstehen, wie sich so viele da draussen bewegten, als wäre nichts.

Jetzt muss ich einfach mal etwas sagen: «Es nervt, bleib zu Hause, du Pfeife!» Der Spruch mag einigen vertraut vorkommen. Mit seinem aktuellen Corona-Rant knüpft von Wattenwyl an ein früheres Video an, in dem er Velofahrer, die ohne Licht unterwegs sind, an den Pranger stellte.

«Mir egal, wenn ihr keine Lungenmaschine bekommt»

Ihm sei es völlig egal, wenn sich all jene anstecken, die ein ignorantes Verhalten an den Tag legen. «Mir ist es egal, wenn ihr in einem Spitalgang auf einer Yogamatte liegen müsst, weil die Spitäler überfüllt sind», spricht er sich in Rage. Und legt noch einen drauf: Ihm sei es auch egal, wenn es für die Unverschämten keine Lungenmaschine mehr übrighabe, obwohl sie eine bräuchten.

Die Dummheit der Leute führe nämlich erst zu solchen Zuständen. «Wegen euch Ignoranten wird sich das Coronavirus weiterverbreiten.» Besonders schlimm: Die Menschengruppen, die gestern und heute am Rheinbord die Frühlingssonne genossen, verhöhnten jene, die im Gesundheitswesen arbeiten, schimpft der Basler. Die momentane Situation sei schlimm und man könne sich keine Ausnahmen erlauben, appelliert er an die Vernunft seiner Hörer und Zuschauer.

Video geht viral

Das Video verbreitet sich rasant. Nach nur drei Stunden wurde es bereits über 4500-mal geteilt, auf von Wattenwyls Facebookseite wird es mit positivem Feedback überhäuft. Die Menschen sind sich einig: Von Wattenwyl trifft mit seinen Worten ins Schwarze. «Mutig, ehrlich, klar. Danke Dani», wird der Radiomacher gelobt. Er sei ein «geiler Siech», schreibt ein Fan. «Endlich jemand, der Klartext spricht», lobt ein anderer.

(jd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • F. Irus am 19.03.2020 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ignoris

    Hett leider recht

    einklappen einklappen
  • Kat am 19.03.2020 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ein absoluter Affront

    Wieder habe ich die Bestätigung, dass ich mich auf unsere dekadente, egoistische, verwöhnte, empathielose Gesellschaft nicht verlassen kann. Dessen praktisch einziges Problem ist, was und wo sie als nächstes einkaufen und konsumieren können. Ich bin selbstständig und kann aus keinem meiner drei Jobs mehr Geld generieren. Das immer noch draussen herumgestolpert wird ist ein absoluter Affront gegenüber Menschen wie mir, deren Existenz, aufgebaut mit viel Geld und Schweiss, dem schmerzhaften Aus entgegen sehen müssen. Begreift doch, so zieht sich alles noch länger hin.

  • Antilope am 19.03.2020 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grosse klasse

    Ein wort: B R. A. V. O. !!!!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • R. Sch. am 19.03.2020 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Katze

    Kann nur sagen Bravo Bravo

  • Roberto Zenobini am 19.03.2020 21:38 Report Diesen Beitrag melden

    Pansionierte und Risiko Gruppen

    Hallo Daniel Vieles stimmt aber in erster Linie sind es Risiko Gruppen die sich daran halten sollen wie der Kanton Uri zeigt mit der neuen Verordnung! Für diese Gruppen machen wir ja alles. Hätte man dies von Anfang an gemacht wäre so ein Stillstand nicht notwendig gewesen. Wäre halt unpopulär gewesen...

  • Tiger am 19.03.2020 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    Backpfeiffe

    Wieviele Fasnachten und Carnevale wurden noch ausgetragen. Wieviele Fußballspiele usw. wieviele wieviele

  • Kat am 19.03.2020 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ein absoluter Affront

    Wieder habe ich die Bestätigung, dass ich mich auf unsere dekadente, egoistische, verwöhnte, empathielose Gesellschaft nicht verlassen kann. Dessen praktisch einziges Problem ist, was und wo sie als nächstes einkaufen und konsumieren können. Ich bin selbstständig und kann aus keinem meiner drei Jobs mehr Geld generieren. Das immer noch draussen herumgestolpert wird ist ein absoluter Affront gegenüber Menschen wie mir, deren Existenz, aufgebaut mit viel Geld und Schweiss, dem schmerzhaften Aus entgegen sehen müssen. Begreift doch, so zieht sich alles noch länger hin.

  • A.H. am 19.03.2020 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe den Frust aber...

    #HetzeBrauchtsNicht #HetzeNütztNichts #EsGitAnderiFentil