Basel-Stadt

10. Juli 2019 08:33; Akt: 10.07.2019 09:58 Print

Aktivisten reisten aus ganz Europa an

Nach Abschluss weiterer Einvernahmen werden im Laufe des heutigen Tages die restlichen Festgenommenen Klima-Aktivisten in Basel entlassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufgrund des Verdachts verschiedener Straftaten wurden 19 Personen nach einer Klimademonstration vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft hat zwischenzeitlich Verfahren wegen Verdachts der Nötigung, des Landfriedensbruchs, der Sachbeschädigung, des Hausfriedensbruchs sowie der Hinderung einer Amtshandlung eingeleitet. Die aufwändigen Ermittlungs- und Untersuchungshandlungen dauern an.

Auch US-Amerikanerin dabei

Am Abend des 09. Juli konnten erste Tatverdächtige auf freien Fuss gesetzt werden. Nach Abschluss weiterer Einvernahmen werden im Laufe des heutigen Tages die restlichen Festgenommenen entlassen.

Bei den 19 mutmasslichen Tätern, zwölf Männer und sieben Frauen, im Alter von 19 bis 37 Jahren, handelt es sich um 9 Deutsche, 5 Schweizer, 2 Finnen, 1 Griechin, US-Amerikanerin und 1 Österreicherin.

Noch 61 Personen in Haft

In Zürich wurden am Montag 64 festgenommen, wovon noch 61 Personen in Haft sind. «Angesichts der aussergewöhnlich hohen Zahl von gleichzeitig 61 festgenommenen Personen nehmen die damit verbundenen umfangreichen Ermittlungs- und Untersuchungshandlungen sehr viel Zeit in Anspruch», begründet die Oberstaatsanwaltschaft den Entscheid. Weitere Infos folgen am Mittwoch.

(20 Minuten)