Kommt das Aus?

18. März 2009 23:05; Akt: 18.03.2009 22:19 Print

Roxy Records: Personal gekündigt

von Denise Dollinger - Dem beliebtesten Basler Musikgeschäft Roxy Records geht die Puste aus: Alle vier Angestellten erhielten die Kündigung.

Fehler gesehen?

Schon länger ist der Stern des Musikgeschäfts Roxy am Rümelinsplatz am Sinken: Ladenketten wie Ex Libris, Media-Markt oder Fnac sowie das zunehmende Downloaden von Musik liessen im legendären Laden schrittweise die Kundschaft versiegen. Hinzu kam, dass Bestellungen von Musikliebhabern monatelang nicht eintrafen und die Lieferanten auf ihr Geld warten mussten. Mitte November dann wurde das CD- und Plattenangebot quasi um die Hälfte verringert, weil die Designerboutique Set and Sekt im zweistöckigen Laden Einzug hielt. Und nun erfuhr 20 Minuten, dass der Geschäftsführer Jürg Werber seinen vier Angestellten auf Ende April gekündet hat. Ob damit nun die Ära Roxy Records Basel zu Ende geht, ist noch nicht klar. Jürg Werber war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Corinne Grüter, Chefin von Set and Sekt, will sich derzeit nicht darüber äus­sern, ob sie ihre Produkte in Zukunft nicht nur im Parterre, sondern auch im oberen Stock verkauft. Man befinde sich derzeit in einer «heissen Phase». «Egal was weitergeht», sagt sie, «Set and Sekt bleibt am Rümelinsplatz 5.»