Lörrach (D)

09. August 2019 11:38; Akt: 09.08.2019 14:16 Print

Polizei umstellt Gebäude, SEK stürmt Wohnung

Bei einem Grosseinsatz in Lörrach (D) bei Basel umstellte die Polizei einen Wohnkomplex. Das Spezialeinsatzkommando drang auf der Suche nach einem Räuber in Räume ein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum grossangelegten Einsatz kam es am Donnerstagnachmittag. Laut der deutschen Polizei hatten sich schon am Vormittag Hinweise verdichtet, dass sich ein 27-jähriger Mann, der in Bad Säckingen (D) einen bewaffneten Raubüberfall verübt haben soll, in einem Wohnkomplex an der Bergstrasse aufhielt.

Zwischen 13 und 17.45 Uhr war die Anlage wegen der vielen Ausgänge umstellt und wurde von der Polizei durchsucht. Das Verlagshaus Jaumann schreibt von Mitgliedern des Spezialeinsatzkommandos (SEK), die am Einsatz beteiligt waren.

Wohnung gestürmt, Verdächtigen nicht gefunden

Im Verlauf des Nachmittags wurde laut dem deutschen Nachrichtenportal eine Wohnung in dem Komplex gestürmt. Die Polizei bestätigt dies auf Anfrage von 20 Minuten. Zum Einsatz selber dürfe sie aber keine genaueren Angaben machen – auch nicht zum lauten Knall, den Augenzeugen gehört haben sollen.

Der Verdächtige konnte im Rahmen des Einsatzes nicht gefunden werden, wie die Polizei weiter mitteilte.

Am Bahnhof festgenommen

Am Freitagnachmittag informierte die Polizei, dass der Tatverdächtige um 12.30 am Bahnhof der Kreisstadt festgenommen werden konnte. Nachdem Beamte in Zivil ihn erkannt hatten, habe er die Flucht ergriffen. Mehrere Patrouillen hätten die Verfolgung aufgenommen und ihn schliesslich in Gewahrsam genommen.

Bei dem 27-Jährigen handle es sich um einen deutschen Staatsangehörigen, der wegen mehrerer Fälle behördlich bekannt sei.

(las)