Dienstwagen-Affäre

11. Oktober 2016 08:46; Akt: 11.10.2016 08:46 Print

SVP-Mann zeigt 23 Polizeioffiziere an

Der Dienstwagen-Missbrauch der Basler Polizeikader hat Konsequenzen. Der ehemalige SVP-Grossrat Bernhard Madörin hat eine Strafanzeige eingereicht.

storybild

Beamte der Basler Polizei sollen ihre Dienstwagen über Jahre auch privat genutzt haben. Ein ehemaliger SVP-Politiker hat nun Strafanzeige eingereicht. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Dienstwagen-Priviliegien inklusive privatem Bring-und-Hol-Service einiger Basler Polizeibeamten haben ein Nachspiel. Alt SVP-Grossrat Bernhard Madörin hat laut einem Bericht der «Basler Zeitung» im Namen der Steuerzahler eine Strafanzeige «gegen unbekannt, alle 23 Polizeioffiziere des Kantons Basel-Stadt, eventuell Regierungsrat Baschi Dürr» bei der Staatsanwaltschaft eingereicht.

Der ehemalige Politiker fordert juristische Massnahmen: In seinen Augen haben sich die Beamten unter anderem mit Urkundenfälschung und Steuerbetrug durch Erschleichen von gefälschten Urkunden strafbar gemacht. Kriminalkommissär Peter Gill bestätigt, dass die Anzeige nun geprüft werde.

Fragen auf politischer Ebene

Auch linke Grossräte reagieren laut BaZ auf die Vorwürfe, die gegen das Justiz- und Sicherheitsdepartement im Raum stehen. Während SP-Grossrätin Kerstin Wenk einen Vorstoss eingereicht hat, will auch Parteikollege Daniel Goepfert eine Interpellation einreichen.

(jd)