Basel

21. August 2018 16:43; Akt: 21.08.2018 16:43 Print

Supersommer macht die Gewässer sauber

Jetzt hat es auch das Basler Kantonslabor bestätigt: Rheinschwimmer lassen sich in sauberem Wasser treiben. Nicht zuletzt dank der intensiven Sonneneinstrahlung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von den insgesamt 21 Wasserproben fielen auch dieses Jahr 19 in die beiden höchsten Klassen der vierstufigen Qualitätsskala, wie das Kantonale Labor am Dienstag mitteilte. Zwei Proben wurden der zweitschlechtesten Klasse zugeordnet, bei der eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht auszuschliessen ist.

Umfrage
Gehen Sie auch im Rhein schwimmen?

An den sieben Messstellen an Rhein, Birs und Wiese wurden je drei Proben erhoben, die auf Kolibakterien und Enterokokken untersucht wurden. Die beiden Proben der zweitschlechtesten Klasse wurden gemäss Bericht je einmal in der Birs am Birsköpfli und in der Wiese auf Höhe Weilstrasse entnommen. Badende sollten dort das Tauchen vermeiden und sich nach dem Baden gründlich duschen.

Wie schon im Vorjahr wurden keine Proben der schlechtesten Klasse zugeordnet, bei der das Labor vom Baden abrät. Das Kantonslabor weist jedoch im Bericht darauf hin, dass Probeentnahmen jeweils nur Momentaufnahmen ergäben. Die Proben werden zudem zum Zeitpunkt einer stabilen mehrtägigen Schönwetterperiode entnommen.

UV-Strahlen töten Bakterien

Generell lässt sich laut Kantonslabor sagen, dass längere Schönwetterperioden mit intensiver Sonneneinstrahlung einen positiven Effekt auf die Wasserqualität haben: Bakterien werden durch die UV-Strahlen des Sonnenlichts abgetötet. Nach starken Regenfälle nehme die Qualität dagegen ab, weil das Flussbett aufgewühlt wird und mehr Material von aussen ins Wasser gelangt.


Glustig auf ein Bad im Rhein? So war am offiziellen Rheinschwimmen Mitte August. (Video: 20 Minuten)

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chili Dä Don am 21.08.2018 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eben doch?

    Entscheidet euch doch mal bitte. Einmal ist es nicht sauber wegen der hitze, einmal schon, übermorgen ist es sogar gesund..

    einklappen einklappen
  • Ronnie P. am 21.08.2018 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    Jubel der Grünen?

    Wo bleibt da der Jubel der Grünen Weltverbesserer?

    einklappen einklappen
  • Pauline Jg 36 am 21.08.2018 17:37 Report Diesen Beitrag melden

    Früher

    Früher waren wir oft im Rhein schwimmen, leider hat jetzt das Alter zugeschlagen und wir getrauen uns nicht mehr.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Und Gefährlich am 22.08.2018 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ignorant

    Einen Sommerie diesen als "supersommer" zu bezeichnen, ist äuserst primitiv. Bedenken Sie, dass die fehlenden Niederschläge und die damit verbundene extreme Trockenheit kurz und langfristig nicht zu unterschätzen sind.

    • Heizer am 23.08.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      Ja ja...

      Ja.. wir werden alle zusammenbrechen. Und die Wirtschaft gleich mit. Weil wir mal 4 Wochen in Serie gutes Wetter hatten. Ich bin sicher: Sie finden noch den Zusammenhang der globalen Welterwärmung und weitere Haare in der Suppe.

    einklappen einklappen
  • Mim am 22.08.2018 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dafür..

    .... kommen Sonnencreme, haarschaum, Haargel, Haarlack, Make-up, Deodorant, Parfum, Rasierwasser und andere menschliche Bakterien etc., womöglich auch noch haufenweise pipi in die Gewässer! Mir sind glaub die üblichen lieber... hahahha

    • RHEIN am 22.08.2018 20:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mim

      Nun all das finden sie auch in einer Badi, das ganze vermischt mit einer ordentlichen portion chlor also da ist mir der rhein lieber.

    einklappen einklappen
  • Glasauge am 22.08.2018 05:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wie bitte?

    Supersommer? Trockenheit, Wassernot, Fischsterben und Hitzewarnungen sind super?

  • Fischer am 21.08.2018 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sauber

    ... sauber ja. Endlich keine Fische mehr im Rhein. Bravo

  • E. A. Blinder am 21.08.2018 22:34 Report Diesen Beitrag melden

    Trinkt doch das Sauber attestierte Wasse

    Diese Kantonslabore sind eindeutig unbrauchbar. Sie messen, selektiv, die Bakterien welche es im UV licht grilliert. Seht euch das Foto an, 1000 Leute voller Sonnencreme und die Hälfte lässt ihre Hormone, ungefiltert, in das Wasser. Dies wird erst gar nicht gemessen, denn das Resultat wäre verheerend.

    • Rein in den Rhein am 21.08.2018 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @E. A. Blinder

      Was sie sehen ist das offizielle Rhein schwimmen. 1. so sieht es nicht täglich aus und 2. ist mir der rhein wesentlich lieber als in eine badi zu gehen und ich wette mit ihnen das dort die Wasserqualität erheblich schlechter ist

    • T. Toby am 21.08.2018 23:42 Report Diesen Beitrag melden

      Was nun?

      Ach was, die Badi ist viel sauberer. Dort wird mit Chlor alles getötet und dann ist es Trinkwasser. Wenn jemand ein Gagi rein macht kommt sofort der Bademeister und fischt es mit einem Fischernetz heraus, haben Sie sowas in einem Fluss je gesehen? Wäre das Badiwasser dreckig würden die Badi vom Kantonslabor umgehend geschlossen werden, oder denken Sie das Badiwasser bedenklich ist und uns das Kantonslabor nicht informieren würde?

    • Steff am 22.08.2018 02:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @T. Toby

      Es ist hygienisch unbedenklich. Was aber das Chlor anstellt möchte ich gar nicht wissen.

    einklappen einklappen