Mann schwer verletzt

14. März 2011 23:03; Akt: 14.03.2011 23:24 Print

Schläger holte Verstärkung per Taxi

von Denise Dollinger - Bei einem Streit ist ein Mann in der Nacht auf gestern mit einem Stein schwer verletzt worden. Der 19-jährige Türke, der den Streit angezettelt hatte, forderte Hilfe von vier Kollegen an.

Fehler gesehen?

Gegen 2 Uhr trafen die drei Männer (32, 42 und 48 Jahre alt), die auf dem Weg an den Morgestraich waren, im Duggingerhof auf den 19-Jährigen. Aus noch nicht geklärten Gründen kam es zu einer Aus­ein­andersetzung und einem Gerangel, worauf der Türke ­kurzerhand per Telefon seine Kumpels verständigte. Diese kamen kurz darauf mit dem Taxi angefahren, um ihn zu unterstützen. Kaum waren sie vor Ort, wurden sie handgreiflich. «Dabei schlug ein 17-jähriger Schweizer dem 32-Jährigen einen mehrere Kilo schweren Stein über den Kopf», sagt Peter Gill von der Basler Staatsanwaltschaft.

Der Mann habe grosses Glück gehabt. Zwar sei er noch immer im Spital, die Verletzungen seien jedoch nicht lebensgefährlich. Nach der Tat flüchteten die fünf Täter – drei konnten aber kurze Zeit später festgenommen werden. Bei ihnen handelt es sich um einen 19-jährigen Türken, einen 17-jährigen Schweizer sowie einen gleichaltrigen Schweizer mit Migrationshintergrund. «Die anderen beiden sind noch auf der Kurve», so Gill. Nun werden Zeugen gesucht. «Insbesondere der Taxifahrer ­könnte uns eine grosse Hilfe sein», so Gill weiter.