ARA Frenke

19. Februar 2015 16:01; Akt: 19.02.2015 17:53 Print

Schon wieder Gift im Abwasser gefunden

In Niederdorf wurden erneut Schadstoffe im gereinigten Abwasser gefunden. Fünf Trinkwasserpumpen der ARA Frenke 2 mussten wieder abgestellt werden.

storybild

Zuviel Ammonium wurde im gereinigten Abwasser der Frenke in Niederdorf gefunden. (Bild: Keystone/Alessandro Della Bella)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Abwasserreinigungsanlage (ARA) Frenke 2 in Niederdorf hat in der Nacht auf Donnerstag zu viel Ammonium im gereinigten Abwasser festgestellt. Dieses Gift hatte bereits im Januar zu einem umfangreichen Fischsterben in der Frenke geführt.

In funktionierenden ARA wandeln Bakterien Ammonium in ungiftiges Nitrat um. Aus der ARA Frenke 2 läuft jedoch Wasser mit massiv zu hohen Ammoniumwerten in den Fluss, wie die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion am Donnerstag mitteilte.

Warum in der ARA Frenke 2 erneut Probleme aufgetreten sind, werde abgeklärt. Als Sofortmassnahme wurden sieben Pumpwerke in der Nähe abgeschaltet, damit keine Fremdstoffe ins Trinkwasser gelangen können.

(sda)