13. April 2005 04:44; Akt: 12.04.2005 21:31 Print

Sex-Attacke aus dem Rollstuhl

Die Baselbieter Polizei sucht einen Rollstuhl fahrenden Sexualtäter: Der angebliche Korbverkäufer hat gestern in Pratteln eine Frau sexuell belästigt.

Fehler gesehen?

Ganz unschuldig klingelte der etwa 40-jährige Rollstuhlfahrer an einer Tür in der Muttenzerstrasse. Als eine Frau öffnete, bot er ihr Körbe und Bürsten zum Kauf an. Dabei zeigte er eine graue oder braune Karte als Händlerausweis. Dann bat er die 51-Jährige, die Toilette benützen zu dürfen, worauf ihn die Frau in die Wohnung liess.

«Vom Gang aus rief er die Frau um Hilfe. Er habe Probleme mit seiner Hose», beschreibt Polizeisprecher Meinrad Stöcklin das Vorgehen des Mannes. Als die Frau ihm helfen wollte, drängte er sie, ihm ans Geschlechtsteil zu fassen. Die Frau konnte sich aber losreissen und wies den Mann aus der Wohnung.

«Vor zwei Wochen war es bereits im Lehenmattquartier in Basel zu einem ähnlichen Vorfall gekommen – vermutlich vom selben Täter», so Stöcklin. Damals war das Opfer eine 70-jährige Frau. Der Täter spricht Schweizerdeutsch und trägt kurze, dunkelbraune Haare.

(cde)

(sda)