Basel

16. Juni 2011 13:12; Akt: 16.06.2011 13:46 Print

Sextäter dank DNA-Spuren entlarvt

Ein 35-jähriger Mann konnte dank DNA-Beweisen als Serientäter überführt werden. Er hat mehrere Sexualdelikte begangen.

Fehler gesehen?

Ein mutmasslicher Sexualstraftäter, der Mitte Mai in Basel kurz nach der Tat festgenommen worden war, dürfte schon früher mehrere Sexualdelikte begangen haben. Das hat ein Vergleich von DNA- Spuren ergeben. Nun sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

Aufs Konto des 35-jährigen Türken dürften auch drei Sexualdelikte von 2007, 2008 und 2010 gehen, wie die Basler Staatsanwaltschaft am Donnerstag meldet. Opfer waren jeweils junge, teils minderjährige Frauen.

Festgenommen worden war der mutmassliche Täter am 31. Mai, rund zwei Wochen nach einem sexuellen Angriff auf eine jüngere Frau. Die Polizei hatte mit einem Fahndungsfoto in Zeitungen und im Internet erfolgreich nach dem Mann gesucht. Das Bild stammte aus der Videoüberwachung im Tram, in dem er vor der Tat zusammen mit dem Opfer gefahren war.

(sda)