25. April 2005 04:46; Akt: 24.04.2005 21:12 Print

Sonntagsmarkt fiel ins Wasser

Zum zweiten Mal hat gestern Regen den Start des neuen Sonntagsmarktes auf der Erlenmatt verhindert: Viele Marktfahrer blieben fern, und auch Käufer kamen kaum.

Fehler gesehen?

Die Vereinigung interessierter Personen (VIP) will mit einem Sonntagsmarkt das ehemalige DB-Areal beleben. «Aber das Regenwetter hat uns einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht», sagte Organisatorin Katharina Schmidt zu 20 Minuten. 20 Marktfahrer waren beim ersten Versuch vor einer Woche gekommen, bloss zwölf waren es gestern. Gerade mal 50 Besucher fanden gestern den Weg an den neuen Markt.

«Um unsere Idee umzusetzen und zu etablieren, sind wir dringend auf schönes Wetter angewiesen», sagt Schmidt. Bis zur Überbauung im Jahr 2009 sollen jeweils von Frühling bis Herbst Strassencafés und Jazz-Matinees das Areal zu einem beliebten Ausflugsziel machen. Nebst Flohmarkt und Neuwarenständen sollen auch frische Lebensmittel aus verschiedenen Ländern angeboten werden.

(lvi)