Littering-Problem

17. Juli 2013 13:40; Akt: 17.07.2013 13:40 Print

Stadtgärtnerei Basel im Kampf gegen Abfallberge

von Jan Hoffmann - Die Spuren nächtlicher Partys in Basler Parks sind gigantisch. Wöchentlich bleiben 500 m3 Abfall liegen. Die Stadtgärtnerei kämpft auch gegen Einweggrills.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jeden Sommer-Morgen zeigt sich den Mitarbeitern der Stadtgärtnerei dasselbe Bild: Die Parkanlagen sind vermüllt und mit Brandlöchern übersät. «Littering und Grillschäden stellen eine zunehmende Herausforderung dar», sagt Yvonne Aellen, Leiterin der Abteilung Grünflächenunterhalt.

«Obwohl genügend Abfalleimer vorhanden sind, nimmt die Abfallmenge stetig zu», sagt Aellen. So fallen während den Sommermonaten in den Parks wöchentlich rund 500 Kubikmeter Abfall an – dies entspricht der Grösse eines Einfamilienhauses. Die Entsorgung kostet den Steuerzahler 1,3 Millionen Franken pro Jahr.

Brandlöcher wegen Einweggrills

Problematisch sind auch die zahlreichen Brandschäden am Rasen. Durch Einweggrills oder falsche Entsorgung heisser Asche entstehen riesige Brandlöcher. «Alleine die Reparatur der Brandlöcher kostet jährlich rund 150'000 Franken», sagt Aellen. Wie sie am Mittwochmorgen vor den Medien ausführte, mache man sich wegen Sachbeschädigung strafbar, wenn man Rasen verbrennt.

Aus diesem Grund setzt die Stadtgärtnerei auf Prävention. Mit Plakaten und Schildern wird der Besucher auf ein paar einfache Regeln hingewiesen. So sollen Grillschalen einen Mindestabstand von 30cm zum Boden haben. Der Abstand zu Bäumen und Büschen sollte zwei Meter betragen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris am 17.07.2013 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Lasst die Müllberge liegen

    Ich würde einen Monat den Müll nicht mehr wegräumen. Klar gibt es dann haufenweise Klagen von den normalen, anständigen Bürgern (und vermutlich auch von den Chaoten selbst). Aber möglicherweise öffnet es den Müll-Brüdern die Augen, dass es mit ihrem aktuellen Verhalten so nicht funktionieren kann...

  • Souichi Sugano am 17.07.2013 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Kontrollieren und Buessen...

    Bevor wieder die Depate ueber mehr Abgaben fuer die Muellentsorgung, Pfand und Co. kommt, macht mehr kontrollen an den Stellen, und Buesst die Fehlbaren direkt, und Verzeigt diese auch. Bei den Autofahrern macht ihr das ja auch ohne mit der Wimper zu zucken. Die, welche Ihren Muell nicht wegraeumen, gehoeren eh link und rechts eine an die Glocke, und den Eltern sollte man wegen Erziehungs-Versagen auch gleich eine links und rechts geben.

  • C. Brunner am 17.07.2013 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Müll Müll Müll

    Lasst doch den Müll einfach mal 1 Woche lang liegen, möglicherwiese fühlen sich die Verursacher in einer Müllhalde wohl, vielleicht störren sich sich auch daran und räumen ihren Dreck dann selber beiseite.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Souichi Sugano am 17.07.2013 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Kontrollieren und Buessen...

    Bevor wieder die Depate ueber mehr Abgaben fuer die Muellentsorgung, Pfand und Co. kommt, macht mehr kontrollen an den Stellen, und Buesst die Fehlbaren direkt, und Verzeigt diese auch. Bei den Autofahrern macht ihr das ja auch ohne mit der Wimper zu zucken. Die, welche Ihren Muell nicht wegraeumen, gehoeren eh link und rechts eine an die Glocke, und den Eltern sollte man wegen Erziehungs-Versagen auch gleich eine links und rechts geben.

  • C. Brunner am 17.07.2013 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Müll Müll Müll

    Lasst doch den Müll einfach mal 1 Woche lang liegen, möglicherwiese fühlen sich die Verursacher in einer Müllhalde wohl, vielleicht störren sich sich auch daran und räumen ihren Dreck dann selber beiseite.

  • Chris am 17.07.2013 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Lasst die Müllberge liegen

    Ich würde einen Monat den Müll nicht mehr wegräumen. Klar gibt es dann haufenweise Klagen von den normalen, anständigen Bürgern (und vermutlich auch von den Chaoten selbst). Aber möglicherweise öffnet es den Müll-Brüdern die Augen, dass es mit ihrem aktuellen Verhalten so nicht funktionieren kann...

  • Lösung En am 17.07.2013 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    Lösungen

    Bei den meisten Einweggrills bekommt man einen Karton dazu, auf den man den Grill stellen kann. So kann das verbrennen des Rasens bereits verhindert werden. Mich wundert es nicht, das der Abfall einfach vor den Kübel geschmissen wird, für den grossen Abfall hats ja keinen Platz und man bekommnt ihn gar nicht in den Kübel rein.

    • Sauber Keit am 18.07.2013 09:05 Report Diesen Beitrag melden

      Müllentsorgung einfach gemacht

      Dann solltest Du vielleicht so intelligent sein und einen eigenen Müllsack mitbringen, statt solchen unglaublichen Blödsinn zu schreiben.

    einklappen einklappen
  • Thomas Messerli am 17.07.2013 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Schweine

    Gute Kindererziehung lässt grüssen. So wie man sich in der Natur benimmt, wird es auch bei diesen Menschen hinter der Wohnungstüre aussehen, wie in einem Schweinestall. Sperrt die Park / Wiese / Birs ... So schade wie es für die Sauberen Griller ist.