Liestal

16. Oktober 2019 16:29; Akt: 16.10.2019 16:45 Print

Stadtrat beendet Posse um Schweizer Fahne

Die Schweizerfahne am Liestaler Hausberg Schleifenberg darf hängen bleiben. Zu diesem Entscheid kam der Stadtrat in Liestal, wie am Mittwoch bekannt wurde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Liestaler Stadtrat hat einen entsprechenden Antrag der Bürgergermeinde des Baselbieter Kantonshauptorts bewilligt, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte.

Die Fahne hing jahrelang illegal am Felsen. 2013 für die 1. Augustfeier an der Weissen Fluh angebracht, liess man sie danach einfach hängen. Jener Felsen liegt jedoch in einem Naturschutzgebiet. Im August 2019 entfernte die Liestaler Verwaltung die Fahne schliesslich.

Der Stadtrat kommt nach Abklärungen aber nun zum Schluss, dass die aufgehängte Fahne «in keinem Konflikt mit den gesetzlichen Bestimmungen» stehe. So sei durch das Anbringen der Fahne keine Beeinträchtigung der Walderhaltung respektive der Waldfunktion zu erwarten.

Fahnenposse gipfelte in schwarz-rot-gold

Um die Schweizer Fahne an der Weissen Fluh war ein Streit ausgebrochen. Nachdem sie von der Liestaler Verwaltung abgehängt worden war, prangte zwischenzeitlich plötzlich die deutsche Fahne am Felsen. Danach wurde sie wieder durch eine Schweizerfahne ersetzt.


Dieser Mann kümmerte sich jahrelang um die illegale Schweizer Fahne am Liestaler Hausberg. (Video: Telebasel)

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.Furrer am 16.10.2019 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Ein schweizerischer Stadtrat hat sich zur Schweiz bekennt, das freut mich!

    einklappen einklappen
  • Fred am 16.10.2019 16:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Vielen Dank, dass die Schweizerfahne bleiben darf. Was denn sonst? Unglaublich.

    einklappen einklappen
  • Komiker2018 am 16.10.2019 16:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich...

    Hoffentlich, alles andere wäre absurd.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mensch am 17.10.2019 13:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Fahne gehört nicht der SVP

    Die Schweizerfahne wird von rechten Politikern missbraucht. Wenn man nicht aufpasst, führt dies noch wegen SVP-Politikern zu einem Bürgerkrieg.

  • Eidgenosse 55j. am 16.10.2019 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unnötiges Gestürm

    Wie so, so ein Gestürm ablassen wegen unserem Staatszeichen wir sind Schweiz, steht mal dazu. Ganz Europa um die Scweiz lacht, wenns das über die Grenze hinaus gelangen sollte. (Beschämend , die Gegner sollen auswandern) . Für die hat es genug andere Staaten, ob besser ist dahin gestellt.

  • Wörni am 16.10.2019 21:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klarheit

    Endlich mal Klarheit geschaffen. Gut gemacht!

  • Privatier am 16.10.2019 21:09 Report Diesen Beitrag melden

    so äs Gschtürm

    Wegen einem roten Stoffquadrat mit weissem Kreuz? Gehört an den Felsen, auch morgen noch!

  • Steuerzahler am 16.10.2019 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Schon Traurig

    das es eine Rechtliche grundlage braucht, für eine Staatsfahne die keine beeinträchtigung darstellt?

    • jw am 17.10.2019 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Steuerzahler

      Es wurde jetzt überprüft, ob es ein Problem ist, wenn die Flagge in der Schutzzone aufgehängt ist und es wurde als unproblematisch eingestuft! Solche Vorgänge machen nun mal auch die Schweiz aus. Wir sind ordentlich!

    einklappen einklappen