Verärgerter Sunrise-Kunde

19. Juli 2018 05:53; Akt: 19.07.2018 05:53 Print

Mieser Empfang im Schatten des Roche-Turms

Im Basler Wettstein-Quartier sei die Internetverbindung massiv eingeschränkt, seit eine Mobilfunk-Antenne abgebaut wurde. Ein Sunrise-Kunde fühlt sich vom Unternehmen im Stich gelassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Obwohl Sunrise das Problem bekannt ist, werde ich als Kunde mit profanen Aussagen abgespeist. Es gibt keine Anlaufstelle, an die ich mich wenden kann», sagt ein Sunrise-Kunde aus dem Basler Wettsteinquartier. Trotz gültigem Abo hat der Informatiker oftmals keinen Zugang zum Internet.

Umfrage
Wie zufrieden sind Sie mit ihrem Mobilfunkanbieter?

Die mobile Internetverbindung, die er nutzt, breche immer wieder zusammen. Auch das Telefonieren wird für ihn regelmässig zur Geduldsprobe: «Die Qualität ist sehr schlecht. Es kommt immer wieder zu Verzögerungen und Echos. Ich muss meinen Gesprächspartner jeweils bitten, das Gesagte zu wiederholen, weil ich ihn nicht verstehe.» Das Problem hat aus seiner Sicht nur einen möglichen Grund: Vor einigen Monaten wurde wegen Bauarbeiten auf dem Roche-Areal die einzige Mobilfunk-Antenne im Quartier demontiert.

Eine Karte aus dem internen System von Sunrise zeigt: Während in benachbarten Stadtteilen die Antennen dicht an dicht stehen, klafft nun im Wettstein-Quartier ein Loch. Die Karte fotografierte der Kunde heimlich vom Bildschirm eines Angestellten in einem Basler Sunrise-Shop.

Mit der Antenne verschwand das Netz

«Als die Antenne noch stand lief alles super», sagt der frustrierte Kunde. «Das Internet hatte beste Leistung und lief einwandfrei.» Danach sei das Mobilfunknetz aber praktisch zusammengebrochen.

Für den betroffenen Kunden ist das verheerend. Er habe bei Sunrise ein umfassendes Abo-Paket gelöst, da er viel unterwegs sei mit unbegrenztem Datenvolumen. «Auch das Internet bei mir zu Hause läuft über das mobile Netzwerk», erklärt er. Streikt der Handyempfang, knallt die Tür ins weltweite Netz zu. Nun müsse er sich wohl oder übel entscheiden: «Entweder ich fresse und bezahle oder ich kündige.»

Sunrise bestätigt Abbau

Sunrise bestätigte auf Anfrage, dass infolge Bauarbeiten auf einem Roche-Gebäude vergangenen November eine Antenne demontiert wurde. «Die Kunden im Umkreis wurden per SMS vorinformiert», sagt Unternehmenssprecher Rolf Ziebold. Die Mobilfunkversorgung sei «im Freien gewährleistet», betont er.

Laut Ziebold haben sich bislang erst zwei Kunden über Probleme beim Telefonieren beschwert. Beide Fälle habe man lösen können. «Seither sind uns in diesem Zusammenhang keine weiteren Kundenreklamationen bekannt.» Ob die demontierte Antenne ersetzt wird, gab Sunrise auf Anfrage nicht bekannt.

(daf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Digital am 19.07.2018 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Guter Provider"

    Aber die Werbung sagt doch, Sunrise sei gut? Oder gar das Beste?

    einklappen einklappen
  • Nick_Name am 19.07.2018 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle wollen Empfang

    keiner will die Antennen.

  • Flower P. am 19.07.2018 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sunrise auf dem Land...

    Ich arbeite in Nieddrrohrdorf AG und habe mit Sunrise seit über 2 Jahren miesen Empfang sobald ich auch nur nahe einer Hauswand stehe,geschweige denn in einem Gebäude drin bin. Laut Sunrise ist das Dorf eine Problemzone. Eine Lösung habe ich bis heute nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sw. Com. am 19.07.2018 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schattenlage

    ...und wie ist es mit swisscom? ist der empfang auch so mies?

  • Swisscom Kunde am 19.07.2018 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kampf der Giganten

    Und jetzt will die Sunrise ganz bestimmt gegen den Weltkonzern Roche antreten.. haha

  • marcel am 19.07.2018 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sunrise ist mies

    habe selbst kürzlich von salt zu sunrise gewechselt und bin erschrocken wie schlecht das netz ist. insbesondere in der rushhour ist in zügen und hospots kaum eine datenverbindung möglich. es kann teilweise nicht mal google geöffnet werden. der support ist unfreundlich und hat auch keine lösung...einziger ausweg wohl nur der wechsel zu swisscom

  • A.J. am 19.07.2018 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Sunrise

    Deren Mobilfunknetz hat doch mehr Löcher als das Racket vom Roger Federer.

  • Onkel Stony am 19.07.2018 11:36 Report Diesen Beitrag melden

    WiFi Calling

    Dass der Mann als Informatiker noch nie von WiFi Calling gehört hat, überrascht mich ein wenig...