Basel

13. Oktober 2019 13:26; Akt: 13.10.2019 16:18 Print

Bus kollidiert mit Tram – 17 Personen im Spital

In Basel kam es am Sonntagvormittag auf der Margarethenstrasse zu einer Karambolage, in die ein Tram involviert war. Mehrere Krankenwagen wurden aufgeboten.

Hier wird das entgleiste Tram wieder auf die Schienen zurückgezogen. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie Leser-Reporter berichten, ereignete sich am Sonntagvormittag auf der Kreuzung Margarethenstrasse/Dornacherstrasse eine Kollision. Diese war so heftig, dass ein Tram der Linie 2, das von Binningen her kommend in Richtung City unterwegs war, entgleiste. In die Kollision involviert war auch ein Bus der Linie 36 sowie ein Auto.

Wie eine Leserin berichtet, wurden mehrere Krankenwagen zur Unfallstelle aufgeboten. «Es war ein heftiger Unfall. Ich hoffe, dass niemand schwer verletzt ist», sagt sie. Es sei nicht der erste Unfall, den sie beobachtet habe.

17 Personen im Spital

Laut Polizeisprecher Torpak Yerguz wurden bei dem Unfall 17 Personen verletzt und mussten ins Spital gebracht werden, darunter auch der Tramchauffeur. Die Personen seien leicht bis mittelschwer verletzt worden. Die Kreuzung wurde weiträumig gesperrt.

Laut der Nachrichtenagentur Keystone-SDA wurde der am Unfall beteiligte Personenwagen nach der Kollision der ÖV-Fahrzeuge vom Bus getroffen. Im Auto sassen zwei Personen, eine davon musste ebenfalls ins Spital gebracht werden.

Aufwendige Bergungsarbeiten

Wieso es zum Unfall kam, werde derzeit noch untersucht, wie es weiter heisst. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden bis in den Nachmittag hinein. Das entgleiste Tram wurde zunächst aufgebockt und dann auf Unterlagsplatten etappenweise zurück auf die Schienen gezogen.

Die Unfallstelle konnte um 16 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Tram nach Kollision aus den Schienen gesprungen

(lha)