An der Baselworld

25. Juni 2013 19:04; Akt: 25.06.2013 19:04 Print

Trickdiebstahl misslang – 14 Monate Haft

von Samuel Hufschmid - Ein Georgier reiste per Mitfahrgelegenheit an die Baselworld, um einen wertvollen Diamanten zu «tauschen». Jetzt sitzt er im Gefängnis.

storybild

14 Monate Gefängnis für einen versuchten Diamantendiebstahl an der Baselworld. (Bild: Fotolia / Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem falschen Diamanten im Gepäck reiste der 44-jährige Georgier Wassili M. (Name geändert) am 26. April per Mitfahrgelegenheit von Paris nach Strassburg und von da nach Basel an die Uhren- und Schmuckmesse. Dort angekommen löste er eine Tageskarte und machte sich auf die Suche nach einem Händler, der ähnliche Diamanten im Angebot hat.

Bei einer indischen Schmuckfirma wurde er fündig und liess sich ins Hinterzimmer einladen, um sich die wertvollen Steine zeigen zu lassen. Als ein mutmasslicher Komplize dazustiess, liess M. einen 117 000 Franken teuren 5-Karäter verschwinden und ersetzte ihn durch sein Imitat. Die Aktion flog auf, der Sicherheitsdienst wurde alarmiert und M. verhaftet.

«Teufel führte mich in Versuchung»

Der mehrfach vor­bestrafte, drogenabhängige und verschuldete ­Familienvater wurde am Montag dem Basler Strafgericht vorgeführt. «Der Teufel hat mich in Versuchung gebracht», rechtfertigte der ehemalige Leibwächter seine Tat. Die Richter verurteilten den Mann zu 14 Monaten unbedingter Haft. «Das Vorgehen stümperhaft zu nennen wäre übertrieben, aber sehr professionell hat der Täter nicht gehandelt», begründete der Gerichtspräsident das eher milde Urteil. Die Staatsanwaltschaft hatte 16 Monate gefordert.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian Mayer am 25.06.2013 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt füttern wir ihn durch...

    Bravo!

    einklappen einklappen
  • Souichi Sugano am 27.06.2013 02:42 Report Diesen Beitrag melden

    Was geht eigendlich hier ab???

    Wie bitte? "Der Teufel hat mich in Versuchung gebracht" und ist schon mehrfach vorbestraft? Da war der Mr. Teuefel aber oft am Werk oder wie? Unsere Justitz ist wohl ein Witz. Ich werde wenn ich eine Parkbusse erhalte auch um Milde betteln, und sagen, der Teufel hatte mich in versuchung gemacht, mal sehen ob ich dann auch etwas Strafferlass erhalte.... Oh, moment, dass geht ja nicht, ich bin ja Schweizer...

  • Werni am 25.06.2013 23:18 Report Diesen Beitrag melden

    Katalog wird immer umfangreicher

    Der "mildernde Umstände Katalog" beinhaltet also auch "stümperhaftes Vorgehen". Interessant.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Souichi Sugano am 27.06.2013 02:42 Report Diesen Beitrag melden

    Was geht eigendlich hier ab???

    Wie bitte? "Der Teufel hat mich in Versuchung gebracht" und ist schon mehrfach vorbestraft? Da war der Mr. Teuefel aber oft am Werk oder wie? Unsere Justitz ist wohl ein Witz. Ich werde wenn ich eine Parkbusse erhalte auch um Milde betteln, und sagen, der Teufel hatte mich in versuchung gemacht, mal sehen ob ich dann auch etwas Strafferlass erhalte.... Oh, moment, dass geht ja nicht, ich bin ja Schweizer...

  • Werni am 25.06.2013 23:18 Report Diesen Beitrag melden

    Katalog wird immer umfangreicher

    Der "mildernde Umstände Katalog" beinhaltet also auch "stümperhaftes Vorgehen". Interessant.

    • Stefan Motzer am 26.06.2013 07:42 Report Diesen Beitrag melden

      Für alle gleich?

      Wenn wir als Schweizer dies tun, ist unserer Zukunft ruiniert - nix 'mildernde Umstände'!

    • Günther Markens am 26.06.2013 22:39 Report Diesen Beitrag melden

      Schweizer sofort ausschaffen!

      Wo steht i Artikel milternde Umstände?

    einklappen einklappen
  • Christian Mayer am 25.06.2013 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt füttern wir ihn durch...

    Bravo!

    • Peter Schlauer am 26.06.2013 02:38 Report Diesen Beitrag melden

      sofort freilassen

      das ist wirklich daneben, man sollte ihn umgehend freilassen!

    einklappen einklappen