A2 und A22 gesperrt

14. September 2015 16:58; Akt: 14.09.2015 17:08 Print

Unfälle auf Autobahnen sorgen für Staus

Gleich zwei Unfälle sorgten am Montag für Staus auf Autobahnen. Eine Lenkerin prallte auf der A22 in die Leitplanke und büsste ein Rad ein – gleich solche verlor ein Anhänger auf der A2.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Eine Frau (35) ist am Montagmorgen mit ihrem Auto in Pratteln gemäss Polizei «nicht wunschgemäss auf die Autobahn gelangt», sondern gegen eine Leitplanke geprallt und im Spital gelandet. Wegen ihres Selbstunfalls im Gebiet Hülften musste die A22 rund eine Stunde gesperrt werden – es kam zu Staus.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die Frau hatte um etwa 10.15 Uhr aus unbekannten Gründen die linksseitige Fahrbahn-Leiteinrichtung touchiert. Die Kollision war so stark, dass an ihrem Auto das linke Vorderrad abriss. Der Wagen schleuderte in der Folge und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten staute sich der Verkehr. Zeitweise musste die A22 bereits ab Anschluss Liestal in Richtung Pratteln gesperrt werden. Ab 11.15 Uhr war die Unfallstelle wieder normal befahrbar.

Alle vier Räder weg

Auch auf der A2 kam es am Montagvormittag nach einem aussergewöhlichen Zwischenfall zu einem Stau. Auf der A2 zwischen der Verzweigung Augst und dem Anschluss Arisdorf lösten sich von einem zweiachsigen LKW-Anhänger während der Fahrt alle vier Räder auf der linken Seite und rollten davon. Der Anhänger geriet in der Folge in Schräglage, kippte aber nicht um.

Ein Wohnmobil fuhr über eines der grossen Räder und wurde dadurch beschädigt, konnte aber die Fahrt fortsetzen. Die drei anderen Räder kamen im angrenzenden Grünstreifen zum Stillstand. Über weitere Unfälle sei der Polizei Basel-Landschaft bislang nichts bekannt. Verletzt wurde niemand. Die Ursache, weshalb sich die Räder am Anhänger während der Fahrt lösten, ist noch unklar und Gegenstand von Abklärungen.

A2 für zweieinhalb Stunden gesperrt

Für die Dauer der Aufräumarbeiten und der aufwändigen Bergung des Anhängers mit einem Kran musste laut Mitteilung die Normalspur der Autobahn A2 im erwähnten Bereich für rund zweieinhalb Stunden bis gegen 12.30 Uhr gesperrt werden.

Dadurch kam es zu einem längeren Stau und entsprechenden Wartezeiten.

(jd/sda)