Kaiseraugst AG

12. Juni 2019 11:54; Akt: 12.06.2019 14:17 Print

Bauarbeiter machen historischen Superfund

Überraschung in Kaiseraugst: Bauarbeiter stiessen bei Leitungsarbeiten auf den Turm einer römischen Festung aus dem 3. Jahrhundert.

Hier haben Arbeiter das Fundament des Wachturms gefunden. Sehen Sie, wie die Festung im 3. Jahrhundert aussah. (Video: Wibbitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei Werkleitungssanierungen in Kaiseraugst AG sind Ende April ein bisher unbekannter Turm und Mauern des Castrum Rauracense zum Vorschein gekommen. Dank einer alternativen Leitungsführung bleiben die archäologischen Hinterlassenschaften erhalten.

Umfrage
Wohnen Sie auch bei einer Ruine?

Der Turm sei einst ein Bestandteil des Osttores der römischen Befestigungsanlage aus der Spätantike gewesen, teilte das aargauische Departement für Bildung, Kultur und Sport am Mittwoch mit.

Gut erhaltener Festungsbau

Das Kastell von Kaiseraugst, von dem weite Teile bis heute oberirdisch sichtbar sind, ist ein Kulturerbe von internationaler Bedeutung. Es gehört zu den am besten erhaltenen spätantiken Festungsbauten nördlich der Alpen und prägt das Ortsbild von Kaiseraugst bis zum heutigen Tag.

Deshalb stehen auch seine Baureste unter Bundesschutz und kantonalem Denkmalschutz. Erbaut im 3. Jahrhundert im Rahmen des umfassenden Grenzschutzprogramms des römischen Kaisers Diokletian, sicherte das Castrum den strategisch wichtigen Rheinübergang bei Kaiseraugst.

Ostflanke ist kaum erforscht

Während im Westen und Süden der Verlauf der Mauer aufgrund der guten Erhaltung bekannt ist, war die archäologische Situation im Bereich der durch das Bauvorhaben tangierten Ostflanke des Kastells kaum erforscht.

Deshalb war es auch für die Archäologinnen und Archäologen überraschend, als unmittelbar unter dem Asphalt die Kastellmauer und das Turmfundament zum Vorschein kamen.

(las/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kaiser Augst am 12.06.2019 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohalätz

    Da hat offenbar jemand beim Bau oder letzten Sanierung der Strasse 'gepennt' bzw aktiv weggeschaut, wohl wegen den lästigen Kantonsarchäologen, die dann immer den Zeitrahmen sprengen bzw die Baupplanung komplett durcheinander bringen und verteuern...

    einklappen einklappen
  • Mike am 12.06.2019 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Augusta Raurica

    Liebe Archäologen, ihr habt einer der interessantesten Berufe überhaupt. Toll!

    einklappen einklappen
  • Peter Pan am 12.06.2019 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Uiiiiii

    Superfund aber die Leitung wird wohl erst in 5 Jahren vervollständigt sein :-|

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DB am 12.06.2019 21:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D'Arbeiter Freut's

    Wir sind immer soo Glücklich wen wir Steine mit Sand finden und von einer Horde Archeäologen gestürmt werden wie am Black Friday, ich versteh diese Interesse nicht-für mich ist das unnötige Bauverzögerung was dAutofahrer sicher zum jubeln bringt...

  • Zukka am 12.06.2019 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Modulare Steuererklärung

    Ich bin dafür, dass wir eine modulare Steuererklärung einführen. Alle jene, die solche Dinge finanzieren wollen (inkl. vollumfängliche Entschädigung der Eigentümer), können dies bei der Steuererklärung ankreuzen. Sie erhalten dann einen Pass mit zahlreichen Vergünstigen bei denjenigen Dingen, die sie mitfinanzieren. Alle anderen bezahlen nichts und erhalten keine Vergünstigung.

    • ton ton am 12.06.2019 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zukka

      grossartige idee. sollte man bei strassen auch machen: alle, die mit dem auto benutzen wollen, zahlen etwas und erhalten freie fahrt. wer sie nicht benutzt, zahlt nichts.

    • Brumbär am 13.06.2019 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ton ton

      Und die die Bahnfahren zahlen es auch selbst

    einklappen einklappen
  • Felix Küng am 12.06.2019 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Historischer Fund

    Ausbuddeln und die Rechnung nach Rom schicken. Haben sicher keine Baubewilligung eingeholt!

  • Julietta am 12.06.2019 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heute versus früher

    Ich wohne in Windisch und bei jedem Neubau werden unterirdische Bauten entdeckt. Es verzögert sich eben alles dadurch. Fragt sich nur: Warum haben sich unsere Vorfahren nie für Geschichte interessiert?

    • Anders am 12.06.2019 16:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Julietta

      Weil dies vorwärtsdenker waren und keine wohlstandsträge rückwärtsdenker wie heute!

    • Julietta am 12.06.2019 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Anders

      Mit wohlstandsträge Rückwertsdenker (super Wort) bin ich nicht einverstanden.

    • Einhornjäger am 12.06.2019 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Julietta

      Wie kommst du darauf das sie sich nicht für Geschichte interessiert haben?

    • pajno am 12.06.2019 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Julietta

      Früher konnte kaum jemand lessen da es keine öffentliche Schulen gab. Bücher wahren kostbar und selten und nur für privilegierte Personen zugänglich. Dank Pestalozi der ein Pionier wahr in der CH Das Bildung und Schulen für einfache leute zugänglich wurde , können Menschen wie sie und ich heute schriftlich kommunizieren

    • Klugscheisser am 12.06.2019 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @pajno

      Lesen mit einem "s" Pestalozzi mit zwei "z" war ohne "h"

    einklappen einklappen
  • Marylou am 12.06.2019 16:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Und wieso hat man das beim Bau der Leitungen nicht gesehen?

    • Erklärung am 12.06.2019 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marylou

      Weil man da das zeug zugedeckt hat das man keiner verzögerung hat, gottseidank! Heute bei diesem rotgrünen und degenerierte gesellschaft geht das leider nicht mehr! Aber bald kommen andere zeiten!

    einklappen einklappen