Reigoldswil BL

06. März 2011 22:51; Akt: 06.03.2011 22:21 Print

Vermisster war schwer verletzt

Zwei Nächte hatte Joël Gudenrath in der Kälte verbracht, als ihn die in Reigoldswil wohnhafte Sabine Schaffner am Freitagmorgen verletzt am Fuss eines Abhangs entdeckte.

Fehler gesehen?

Der 18-Jährige war am Mittwochabend nach dem Joggen nicht nach Hause zurückgekehrt, worauf eine grosse Suchaktion gestartet wurde. Nachdem die 49-Jährige ihn gefunden hatte, wurde er ins Spital überführt, wo der schwerverletzte Mann noch immer liegt. «Nachdem ich die Polizei alarmiert hatte, bin ich neben Joël gekniet und habe mit ihm geredet, bis die Ambulanz eintraf», so Schaffner. «Ich bin so froh, dass er lebt.»