08. April 2005 04:21; Akt: 07.04.2005 23:23 Print

Vorschlag: Parkplätze auf dem Messeplatz

Beizer entlang der Gastromeile Riehenring beklagen massive Umsatzeinbrüche – auch wegen mangelnder Sicherheit. Nun möchten sie Parkplätze beim Messeplatz.

Fehler gesehen?

«Ich weiss nicht, wie ich die Rechnungen der Lieferanten noch bezahlen soll», klagt ein Beizer, der anonym bleiben will, gegenüber 20 Minuten. Tatsache ist: Nebst den grossen Messen Baselworld oder Art gehen die Leute kaum mehr in Kleinbasel in den Ausgang. «Das hat mit der neuen 0,5-Promille-Grenze zu tun, aber auch mit dem Sicherheitsempfinden der Gäste respektive mit der hohen Kriminalität in dieser Gegend», sagt Maurus Ebneter, Sprecher des Wirteverbandes Basel.

Umfrage
Der Sprecher der Gastromeile am Basler Messeplatz fordert, wegen Umsatzeinbussen dort Parkplätze einzurichten. Genial oder Schnapsidee?
52 %
48 %
Insgesamt 273 Teilnehmer

Laut Ebneter ist kaum eine Frau sicher, die nachts über den leeren Messeplatz ins Parkhaus zu ihrem Auto muss. «Mein Vorschlag wäre, um den Messeplatz herum wieder oberirdische Parkplätze zuzulassen – mindestens solche für Frauen.» Damit wäre wenigstens einer der Angstfaktoren beseitigt.

Für Leila Straumann, Leiterin des Gleichstellungsbüros, ist das eine gute Idee: «Um Mitternacht geht keine Frau gerne ins Messeparking.» Dazu der Pressesprecher des Baudepartementes, Marc Keller: «Parkplätze auf dem Messeplatz – das ist eine abstruse Idee.» Das Baudepartement diskutiert mit Messe und Polizei zurzeit mögliche Lösungen.

(lvi)