Erstmals seit 14 Jahren

14. Mai 2014 13:26; Akt: 14.05.2014 14:35 Print

Zwergflusspferd-Nachwuchs im Basler Zoo

14 Jahre ist es her, seit es bei den Zwergflusspferden im Zoo Basel zum letzten Mal Nachwuchs gegeben hat. Seit ein paar Tagen zeigt sich «Lani» bereits im Aussgengehege.

Video: Zoo Basel
Zum Thema
Fehler gesehen?

5,2 Kilogramm brachte das Zwergflusspferd-Baby «Lani» auf die Waage, als es am 18. März im Zoo Basel zur Welt kam. Mittlerweile wiegt die junge Flusspferddame bereits über 16 Kilo und traut sich bei warmen Temperaturen ins Aussengehege.

Laut den Zoo-Verantwortlichen ist es die erste Geburt bei den Zwergflusspferden seit 14 Jahren. «Lani» sei gleich nach der Geburt sehr aktiv gewesen und habe bereits nach einer Stunde getrunken. Mittlerweile esse sie bereits Fenchel und Blätter. Davon muss die Kleine aber noch jede Menge fressen, bis sie bezüglich Gewicht zu ihrer 9-jährigen Mutter «Ashaki» aufgeschlossen hat – denn diese wiegt stolze 200 Kilogramm.

Neue Anlage begünstigte «Annäherungsversuche»

Über «Lanis» Geburt freut man sich im Zoo Basel besonders. Zwergflusspferde sind in der Natur sehr bedroht und das letzte Mal hatte es im Jahr 2000 Nachwuchs gegeben, das Junge überlebte damals leider nicht. Das letzte im Zoo Basel aufgewachsene Jungtier ist 1997 geboren und lebt heute noch im Zoo Cabarceno in Spanien.

Warum es gerade jetzt wieder geklappt hat, bleibt Spekulation. Sicher ist: Bevor «Ashaki» trächtig wurde, ist die Zwergflusspferd-Anlage mit Suhlen und Verstecken naturnah verändert worden. Mutter und Vater der Kleinen, die sich zuvor gegenseitig überhaupt nicht mochten, ermöglichte der Tierpfleger mit viel Geduld, sich langsam durch einen Zaun getrennt kennenzulernen. Danach folgten ein paar schrankenlose Rendez-vous, die schon bald in einer Paarung endeten.

(huf)