Freiburg FR

30. April 2018 14:31; Akt: 30.04.2018 16:34 Print

So einfach lässt sich dieser Frosch nicht fressen

Ein Leser-Reporter beobachtete, wie eine Schlange einen Frosch verspeisen wollte. Doch auch die Frösche haben es faustdick hinter den Ohren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

René Rupf war gerade beim Picknick in La Sauge in der Nähe von Freiburg FR, als er im Biotop eine Schlange sah. «Ich beobachtete die Schlange etwa zehn Minuten, wie sie durch das Wasser schwamm.» Dann peilte das Tier einen Frosch an. «Sie näherte sich unter der Wasseroberfläche langsam dem Frosch und attackierte ihn aus dem Hinterhalt», sagt Rupf. Der Frosch habe gekämpft – und sich befreien können. Er kam davon. Die ganze Szene hielt der passionierte Hobbyfotograf mit seiner Kamera fest.

Umfrage
Haben Sie in der Schweiz auch schon eine Schlange gesehen?

Harmlos für Menschen

Bei dem Tier handelt es sich laut Reptilien-Experte Andreas Meyer von der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz (Karch) um eine Ringelnatter. «Für den Menschen ist sie harmlos – nur für Frösche ist die Ringelnatter gefährlich.» Grünfrösche gehören zur natürlichen Beute der Ringelnattern. Die Bilder zeigen einen Fressversuch, so der Experte.

«Die Natur ist brutal»

Am selben Ort beobachtete Rupf einen weiteren Frosch, der ganz offenbar eine kleinere Natter gefressen hatte. «Ich sah nur noch den Schwanz aus dem Maul schauen», sagt er. Experte Meyer sagt, dass auch Frösche kleine Ringelnattern fressen würden. So würden die Bilder das Sprichwort «Fressen und gefressen werden» anschaulich bestätigen. Rupf freut sich über seine Fotos: «Sie zeigen, wie brutal die Natur sein kann.»

(bus)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Appeeri am 30.04.2018 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Die Idylle trügt...

    Was wir als schöne und erholsame Natur bewundern ist in Wirklichkeit ein erbarmungsloser Kampf um Leben und Tod.

    einklappen einklappen
  • Bienchen am 30.04.2018 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mampf

    Wie in der Arbeitswelt. Mithalten oder gehen..oder fressen oder gefressen werden.

    einklappen einklappen
  • Joschkys Gotti am 30.04.2018 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Top

    Merci, René. super Aufnahmen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Iriana am 30.04.2018 23:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ringelnatter im Garten

    Hatte selber eine Ringelnatter im Garten. Ich sah, dass eine Katze mit etwas spielte. Ich sah dann, dass es eine Schlange war. Wahrscheinlich hätte die Katze die Schlange getötet, wenn ich sie nicht erlöst hätte.

  • Peter Waldmeier am 30.04.2018 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Fake-Fotos???

    Etwas stimmt da bei den Fotos nicht. Grüner Frosch wandelt sich zu einem braunem. Grosse Schlange wird plötzlich winzig.

    • Te Rasse am 01.05.2018 18:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter Waldmeier

      Und in der Suppe ist ein Haar

    einklappen einklappen
  • Lea am 30.04.2018 18:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iiiiigiiiiiitttt!

    Finde beide ziemlich ekelerregend!!!

    • Lisa müller am 30.04.2018 19:13 Report Diesen Beitrag melden

      Enough

      Jeder darf so sein wie er ist! Tiere nach dem aussehen zu beurteilen finde ich charakterschwach

    einklappen einklappen
  • Kermit am 30.04.2018 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wie denn nun ?

    wie soll sie ihn denn sonst attackieren ? vorher dreimal schriftlich warnen ?

  • Pablo am 30.04.2018 15:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fressen und gefressen werden

    "Wegen ihrer Grösse sind sie für den Verzehr gedach" wer lässt sich denn sowas einfallen? Die waren wohl schon immer so gross und der Mensch hat sie als "Nutztier" ausgewählt.