Video empörte

14. Februar 2019 15:42; Akt: 14.02.2019 15:43 Print

Deshalb liess Bauer das Lamm auf Wiese zurück

Ein Leser-Reporter beobachtete, wie ein Bauer ein neugeborenes Lamm auf einer gefrorenen Wiese zurückliess. Nun äussert sich der Landwirt dazu.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Weide des Bauers Jakob Ramel in Kölliken AG sind letztes Wochenende zwei Lämmer auf die Welt gekommen, eines der beiden lag reglos auf der Grasfläche. Ein Leser-Reporter hielt dies auf Video fest. Er unterstellt dem 77-Jährigen, dass er das leidende Tier in Stich gelassen habe und einfach davon gefahren sei. 20-Minuten-Leser zeigten sich geschockt. Der Landwirt hat nun eine Anzeige am Hals.

Neugeborenes Lam wird auf der Wiese zurückgelassen (Video: Leser-Reporter)

Jetzt schildert der angegriffene Bauer gegenüber 20 Minuten die Situation – und rechtfertigt sich: «Ich musste den Transport des Neugeborenen zuerst mit einem Kollegen organisieren.» Noch am selben Abend habe er das Lamm von der Wiese auf seinen Hof in Gretzenbach geholt.

Doch wieso lag das Tier reglos am Boden? «Es hat nur geschlafen», sagt der Landwirt gegenüber 20 Minuten. Es sei erschöpft gewesen. «Beiden Lämmern geht es gut und sie sind wohl auf.» Die Tiere befänden sich nun im Stall beim Muttertier.

Grosse Enttäuschung

Ob dem Bauer dennoch eine Strafe droht, ist aktuell unklar. Bis jetzt sei ihm noch keine Anzeige ins Haus geflattert. «Es wäre das erste Mal, dass ich eine bekäme.» Er könne sich nicht vorstellen, eine Strafe zu erhalten. «Ich habe schliesslich nichts falsch gemacht», so der Gretzenbacher. Dass ihn sein Nachbar angeschwärzt hat, enttäusche den 77-Jährigen: «Ich fühle mich schon ein wenig hintergangen.»

Ein ähnlicher Fall ereignete sich vor einigen Tagen in Mägenwil im Kanton Aargau. Ein Bauer wurde mehrmals angeschwärzt, weil er seine Schafe bei kalten Temperaturen ohne Witterungsschutz draussen lässt.

(pal)