4-Jährige stirbt bei Skiunfall

08. Januar 2019 07:09; Akt: 08.01.2019 08:32 Print

«Es ist einfach tragisch, was passiert ist»

Kurz vor Silvester stiess ein Skifahrer an der Lenk mit einer 4-Jährigen zusammen. Sie starb an den Verletzungen. Der Unfallfahrer hat mit den Ereignissen zu kämpfen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem Skiunfall an der Lenk prallte am Donnerstag, 27. Dezember 2018, ein Skifahrer mit der vierjährigen Larina zusammen, die ebenfalls auf den Ski unterwegs war. Das Mädchen aus dem Kanton Bern wurde schwer verletzt ins Spital gebracht, starb jedoch tags darauf an seinen Verletzungen.

Beim Unfallfahrer handelt es sich um einen 20-jährigen Mann aus der Region, schreibt der «Blick». Es dürfte sich um einen erfahrenen Skifahrer handeln, 2012 habe er mit seiner Familie bei einem Skirennen in Diemtigtal gewonnen. Der Unfall beschäftige ihn: «Es ist einfach tragisch, was passiert ist», sagt er zur Zeitung. «Er steckt in einer sehr schwierigen Situation», bestätigt auch sein Vater.

«Er steckt in einer sehr schwierigen Situation.»

Auch Nicolas Vauclair, Geschäftsführer der Lenk Bergbahnen, zeigte sich nach dem Unfall tief betroffen. «Als Vater von Kindern in einem ähnlichen Alter sind meine Gedanken in erster Linie bei der Familie des Mädchens», sagte er kürzlich zu 20 Minuten. Er bestätigt ebenfalls, dass der Unfallfahrer kurz nach dem Zusammenstoss unter Schock stand. Mitarbeiter der Bergbahn hätten sich bis zum Eintreffen der Polizei um ihn gekümmert.

Wie es zum Unfall kommen konnte, wird nach wie vor untersucht. Die Ermittlungen werden von der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland geleitet.

(vro)