Rückspiel in Belgrad

22. August 2019 19:46; Akt: 22.08.2019 19:46 Print

Ein Besuch im Hexenkessel ist nicht ungefährlich

Nächste Woche reisen Hunderte YB-Fans nach Belgrad. Im Stadion von Roter Stern erwartet sie ein Hexenkessel, der wohl bis zum Rand mit serbischen Fans gefüllt sein wird.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Young Boys erwartet nächsten Dienstag in Belgrad ein schwieriges Spiel. Nicht nur auf dem Platz, auch neben dem Feld könnte es zu brenzligen Situationen kommen. Die Fans von Roter Stern sind weit über ihre Landesgrenzen hinaus für ihre fanatischen Anhänger bekannt.

Schon beim Hinspiel in Bern kam es zu wüsten Szenen. Dies war wohl nur ein kleiner Vorgeschmack auf das Rückspiel von YB in Belgrad, wenn man den Worten von Belgrad-Spieler Marko Marin Glauben schenken darf. «Die Stimmung im Stade de Suisse war nur ein Bruchteil dessen, was YB in Belgrad erwartet», sagt auch ein Roter-Stern-Fan aus der Schweiz.


Fans von Roter Stern Berlgrad in Bern. (Video: Leser-Reporter)

«Eine andere Dimension»

In der Tat: Das Rajko-Mitić-Stadion umfasst rund 60'000 Plätze, die nächsten Dienstag allesamt besetzt sein werden. Ausschreitungen, wie diese beim Hinspiel in Bern geschahen, seien laut dem Fan aber die Ausnahme: «Solche Auseinandersetzungen gibt es vor allem an Spielen gegen den Stadtrivalen Partizan.»

Lukas Meier von der Fanabeit Bern geht davon aus, dass ungefähr 400 Berner nach Serbien reisen werden. Konfrontationen mit den gegnerischen Anhängern will man vermeiden: «Wir haben zusammen mit YB und den Fandachverbänden vom Treffpunkt bis zum Transfer zum Stadion alles organisiert», so Meier. Er geht deswegen davon aus, dass es keine Zwischenfälle geben wird. Trotzdem rät die Fanarbeit Bern den Fans der Young Boys, aus Sicherheitsgründen aufmerksam zu sein. Meier: «Es gibt wohl angenehmere Adressen als Belgrad.»

Bekannt und berüchtigt

Roter Stern hat sowohl in Serbien als auch im Ausland zahlreiche Fans. Die treusten Anhänger nennen sich Delije, was übersetz «die Mutigen» bedeutet. Sie gehören neben den Bad Blue Boys von Dynamo Zagreb und den Fans des Belgrader Stadtrivalen Partizan zu den berüchtigsten Fangruppen auf dem Balkan.

Im letzten Jahr spielte YB in den Play-Offs gegen Dynamo Zagreb. Damals waren beim Rückspiel in Zagreb Mitglieder der berüchtigten Bad Blue Boys unterwegs, die auf Velos Ausschau nach kleineren Gruppen von YB-Fans hielten.(20 Minuten berichtete). Auch jetzt in Belgrad wird den YB-Anhängern empfohlen, sich möglichst in grösseren Gruppen zu bewegen und nicht alleine zum Stadion zu fahren.

(rc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus K. am 22.08.2019 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke

    Muss nicht sein. Da schaue ich das Spiel lieber am TV.

  • Grobar JNA 1970 /1993 am 22.08.2019 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Klare Worte

    Aus dem Spiel Schweiz Serbien an der WM2018 ist aus diesen beiden Nationen eine (Fussball-) Feindschaft entstanden. Wobei die schweizer "Fussballgemeinschaft" nicht unschuldig über die jetzige Situation ist und mit ihrer Einstellung diese "zukünftige Hassduelle" in kauf nahm.

  • M. am 22.08.2019 20:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer das Übertreiben bei RSB

    Hört auf alles zu dramatisieren. RSB-Fan's waren, im Gegensatz zu anderen Club's, richtige Chorknaben. Ihr Journis übertreibt einfach, damit ihr etwas zum Schreiben/Ausschlachten habt. Gab hier, unter heimischen Club's, wesentlich schlimmere Ausschreitungen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • dani87 am 22.08.2019 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na dann...

    Viel spass wünsche ich euch schweizern. Dort werdet ihr sehn wie ausländer in der schweiz als menschen zweiter klasse abgestempelt werden. Geniesst die feurige stimmung

  • rudi am 22.08.2019 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    europa?

    wieso spielen die serben überhaupt im europäischen fussball mit?

  • Fussballfan am 22.08.2019 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    immer diese Schublade...

    Mann muss ganz klar zwischen Fans, Ultras und Hooligans unterscheiden!!! Unglaublich wie in den CH-Zeitungen die Fans eines Clubs wegen ein paar durchgeknallten Hools angeschwärzt werden. Ganz sxhwach!

  • JG am 22.08.2019 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sperren

    Ganz einfach das Spiel absagen! dem Belgrad klub ein saftige busse geben.

  • Gert am 22.08.2019 21:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dooppeltmoral,

    Hm Soviel Dooppeltmoran wie in die schweiz habe noch nicht gesehen.Freue mich in Sept und Okt die gleiche zu hören,wenn die linke mit eu turbo die schweiz ganz veraten und verkaufen....