Reaktionen auf Hess' Nickerchen

11. September 2019 13:52; Akt: 11.09.2019 14:35 Print

«So richtet er keinen Schaden an»

Während der Herbstsession am Dienstagnachmittag nickte Erich Hess ein und wurde dabei fotografiert. Viele Leser verzeihen ihm sein Schläfchen. Einige haben dagegen wenig Verständnis.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Grossratsdebatte am Dienstagnachmittag konnte Erich Hess augenscheinlich nicht ganz folgen: Der SVPler gönnte sich nämlich ein Schläfchen. Eine politische Gegenspielerin nutzte die Gunst der Stunde und fotografierte den Dösenden, wie er sich in Schräglage in seinem Sessel fläzt. Auf die unrühmliche Pose angesprochen, verteidigte sich Hess: «Ich bin sicher längst nicht der Einzige, der während einer Session eingenickt ist.»

Englische Vorbilder

Damit hat der Stadt-, Gross- und Nationalrat natürlich recht. Jüngst waren es vor allem britische Parlamentarier, die mit deplatzierten Nickerchen für Schlagzeilen sorgten. Anfang September quittierte Brexit-Hardliner Jacob Rees-Mogg sein offensichtliches Desinteresse an der Parlamentsdebatte, indem er sich halb ausgestreckt über mehrere Plätze legte und immer wieder die Augen schloss.

Letztes Jahr war der konservative Abgeordnete Desmond Swayne während einer Rede eines Parteikollegen über die Folgen des Brexit eingenickt. Hierzulande war Alt-Bundesrat Johann Schneider-Ammann berüchtigt für seine Power-Naps.

«Die einen schlafen, die anderen lesen Zeitung»

Und so nehmen denn auch viele Leser Erich Hess sein Schläfchen nicht übel, wie sich in den rund 500 Leser-Kommentaren zeigt: «Was ist daran so schlimm? Die einen schlafen, die anderen lesen Zeitung, sind am Handy, kurz am Telefonieren und gar nicht im Saal. Zur Abstimmung sind dann alle sofort wieder da, denn die Meinung ist schon lange vorher gemacht», meint etwa Userin Lola. Auch Peter Meier hat Verständnis: «Bei diesem stundenlangen Palaver ohne Entscheidung schläft jeder normal verdrahtete Mensch ein!»

Leser Balzli teilt einen ironischen Seitenhieb gegen die Politikerin aus, die das Nickerchen festhielt: «Ist doch wohlwollend, einem Ratskollegen eins auszuwischen. Die Fotografin war sicher auch nicht beim Thema, das gerade behandelt wurde.»

«Sitzungsgeld gehört gestrichen»

Dennoch gibt es auch kritischere Stimmen. «Und für das bezieht der Herr Honorar», schreibt Peterpan. Und Franz Büchi meint: «Solchen Parlamentariern gehört das Sitzungsgeld gestrichen. Es kann ja nicht sein, dass man vom Volk gewählt wird, um dann in Bern ein Schläfchen zu machen!»

Schliesslich gibt es noch jene Leser, die Hess seinen Sessionsschlaf zwar gönnen – allerdings aus wenig schmeichelhaften Gründen. So zum Beispiel Ruedi, der schreibt:
«Soll er schlafen, dann richtet er keinen Schaden an.»

(sul)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jumo am 11.09.2019 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    Jesses Maria

    Die einen schlafen die anderen machen Fotos und schicken sie herum. Von was für Leuten werden wir regiert? Es ist einfach nur erschreckend! Gute Leute haben halt gar keine Zeit für Politik und werden in der Privatwirtschaft benötigt.

    einklappen einklappen
  • Caroline am 11.09.2019 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    whats up

    Wenn die fordersten so still währen wie die in der mitte wo Zeitung lesen, dan könnten die hindersten besser schlafen.

    einklappen einklappen
  • Dr Green Thumb am 11.09.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    amüsant, mehr nicht...

    Zum Glück war es ein SVPler, sonst wäre der Aufschrei hier noch viel Grösser. Auch das Köppel oft dem Parlament fernbleibt wird locker verziehen... Muss aber auch sagen, solche Dinge werden heute leider immer überbewertet! Da macht man aus einer Mücke sofort einen Elefanten...ich finde diesen Bericht zwar amüsant, aber eigentlich nichtssagend, denn das sagt nichts über die Fähigkeiten von Herrn Hess aus!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 15.09.2019 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Wirtschaft dienen ist besser...

    Und zum schlafen während der Debatten werden die noch königlich bezahlt...!

    • H. Maag am 16.09.2019 16:17 Report Diesen Beitrag melden

      fertig machen!!!

      Vielleicht sucht E. Hess etwas Runtergefallenes am Boden, das ist doch auch auf der Foto sichtbar ???

    einklappen einklappen
  • Kino am 12.09.2019 20:30 Report Diesen Beitrag melden

    Alle sind ein Witz

    Und dafür Sitzungsgelder abzocken. Der gehört sofort weg. Wie viele andere auch die einfach keine Lust haben daran teilzunehmen. Usnere Regierung ist eine Witz.

  • Junger Mann am 12.09.2019 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Kater ausgeschlafen?

    Lustig am Montagabend habe ich den Hess beim Feiern, in einem Lokal beim Bundesplatz gesehen

  • BerN am 12.09.2019 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    War wohl....

    ...ein Grüner oder Linker der gesprochen hat, da schläft ja jeder ein.

  • Daisydream am 12.09.2019 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sowas aber auch

    Unsere Parlamentarier sind auch die einzigen, die während der Arbeit schlafen "dürfen". Aber damit gleich zur Presse rennen, weils diesmal ein SVPler ist, ist schon ziemlich daneben. Die Fotografierende hat in derselben Zeit nämlich auch etwas gemacht, dass während der Arbeit nicht gerade erwünscht ist.