Unwetter-Chaos

06. Juni 2015 22:17; Akt: 07.06.2015 04:53 Print

Überflutete Keller in Bern, Erdrutsche in Graubünden

Ein heftiges Gewitter sorgte am Samstag für ein stürmisches Ende des Hitzetags. Vor allem im Kanton Bern gab es viele Schäden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

34,2 Grad. So heiss wurde es am Samstag in Basel. Auch in anderen Teilen der Schweiz kletterte das Thermometer auf weit über 30 Grad, schreibt «Meteonews» in einer Mitteilung. Doch auf den Hitzetag folgten starke Gewitter.

Im Kanton Bern hagelte es am frühen Abend stark, wie Bilder von Leser-Reportern zeigen. «Die Hagelkörner waren fast so gross wie Pingpong-Bälle», sagte Leser Florian Reimann zu 20 Minuten. Das Gewitter am Thunersee habe plötzlich begonnen.

«So etwas habe ich noch nie erlebt. Wir mussten uns unters Dach retten und wären auch dort beinahe von den Hagelkörnern getroffen worden», so Reimann. So schnell wie das Gewitter aufzog, sei es auch wieder vorbei gewesen, berichtet der Leser.


Der Hagelsturm in Mühlethurnen BE (Video: Leser-Reporter Manuel Z.)

Keller geflutet

Die Gemeinde Liebewil BE war besonders stark betroffen, wie Leserin Fabienne Lüthi zu 20 Minuten sagt: «Bei uns und bei den Nachbarn hat der Wind mehrere Ziegel vom Dach gerissen». Nach rund zehn Minuten sei der Hagelsturm vorbei gezogen.

Bei der Berner Kantonspolizei gingen Dutzende Meldungen wegen überfluteten Kellern und Strassen ein, wie es auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda hiess. Der Wind liess zudem Bäume umstürzen, und teilweise hagelte es auch. Betroffen sei vor allem das Berner Oberland und das Aaretal gewesen.

Allein im Berner Oberland rückte die Polizei zu rund 20 Einsätzen aus. Auf dem Thunersee wurden zwei Segelboote vom Wind losgerissen, auch Bauschranken wurden umgewindet. In Thun stand vorübergehend eine Strasse unter Wasser.


Blitze über Zürich (Video: Leser-Reporter)

Erdrutsche in Graubünden

Bereits am Nachmittag gab es im Kanton Graubünden heftige Niederschläge. Im Albulatal haben zwei Erdrutsche die Albulastrasse zwischen Filisur und Bergün verschüttet. Verletzt wurde niemand.

Die Strasse werde für mehrere Stunden unpassierbar sein, teilte die Kantonspolizei Graubünden am späten Nachmittag mit. Die Fahrt ins Engadin sei nur via den Flüelapass oder via den Julierpass möglich.

Die Meteorologen schreiben von einem unwetterartigen Gewitter, das in der Nacht über das ganze Mittelland zieht. In der zweiten Nachthälfte sollte sich die Lage beruhigen. Am Sonntag wird es wieder freundlicher und die Sonne löst das Gewitter ab.

(dia/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • unbekannt am 06.06.2015 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chaos aud Autobahn

    Hagel und heftiger Regenfall löste innerhalb kurzer Zeit Chaos auf Autobahn aus (Ausfahrt Thun): Die Autos retteten sich aus Schutz vor Hagelschaden unter die Autobahnbrücke (hielten dort an!), ungeachtet davon, dass andere Autofahrer gerne weiterfahren würden und so aber nicht mehr vorbei fahren können. Dies führte zu Verärgerung!!

    einklappen einklappen
  • Toni am 06.06.2015 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach man

    Bei mir zieht es jedes mal vorbei, dabei liebe ich Gewitter! Wer nie ein Gewitter erleben will, soll nach Zollikofen BE ziehen.

    einklappen einklappen
  • Thom am 06.06.2015 20:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hagel?

    Alles im Senkel,(Wasser)? Wenn nicht : 118! Aber bitte nicht für ein Eimer mit Lappen. Die Feuerwehr hilft gerne! Gruss an alle Hilfskräfte.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • stormchasing am 07.06.2015 21:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jackpot

    das war suuper 3 erfolgreiche chasing Tage gehen zu ende. viele dokumentation gemacht und viele Fotos im Gepäck :-)

  • V.S am 07.06.2015 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gute Gewitterchancen

    komm doch zu uns ins Entlebuch ;) Die Napfregion trifft es immer... bin momentan auch auf dem Balkon und geniesse die Naturgewalt mit Stromausfällen im Dorf!

  • tm am 07.06.2015 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autobahn

    heute gegen 17:30 Autobahn Thun richtung Spiez poah Regen das man also nichts mehr gesehen hat dazu kam noch hagel viele Autos darunter wir mussten auf dem Pannenstreifen anhalten.. Ist schon faszinierend die Gewalt der Natur

  • Die Verregneten am 07.06.2015 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tropfnass verregnet

    Wir gehen auch bei schönstem Wetter nie mehr ohne Pelerinen auf eine Wanderung, wurden tropfnass verregnet. Und, wie ich weiss, gibt es diese Pelerinen nun wieder. Wir werden die ganze Familie damit ausrüsten.

  • Lucie Santschii am 07.06.2015 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habs satt...

    Ich habs echt so satt... Seit Jahren warte ich auf ein anständiges Gewitter in Bern und jedesmal gibts ein klein wenig Regen, ein paar wenige Blitze und noch weniger Donner... Das ist doch kein Gewitter... Dabei hiess es starke Gewitter in Bern gestern Samstag... Und heute das genau gleiche... Mal sehen, vielleicht werd ich endlich für meine Geduld belohnt... Seit Jahren warte ich darauf...

    • einfach nur traurig! am 07.06.2015 19:16 Report Diesen Beitrag melden

      einfach nur traurig!

      ich frag mich manchmal schon ab meinen Mitmenschen! Geht's noch? Kannst zu mir schauen kommen, mein Garten ist zerstört und du wartest auf ein richtiges Gewitter. Ich mag dir gar nicht wirklich schreiben, was ich von deiner Aussage halte.....

    • Thunerin am 07.06.2015 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Sie wollen wirklich Gewitter?!

      mein Garten sieht auch himmeltraurig aus, wie einmal mit dem Häcksler durch. Hab heute 4h aufgeräumt und jetzt schiffts schon wiedet seit 2h wie aus Kübeln. Sowas wünschen Sie sich wirklich?!

    einklappen einklappen