Polizeimeldungen Bern

17. April 2019 16:57; Akt: 18.04.2019 08:09 Print

Diese Gebirgsspezialisten kamen für einen Vierbeiner

Kein alltäglicher Einsatz: Am Dienstag rückten Gebirgsspezialisten wegen eines Hundes in Not aus. Sie mussten ihn aus einer Felswand der Schwarzwasserschlucht retten.

Bildstrecke im Grossformat »
Zofingen AG, 20. Februar: Eine Neulenkerin verursachte am Donnerstag eine Auffahrkollision in. Die Kantonspolizei nahm der 21-Jährigen den Führerausweis auf Probe vorläufig ab. Wegen Verdachts auf Führen eines Autos unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss wurde eine Blut- und Urinprobe abgenommen. Domdidier FR, 20. Februar: Ein 18-Jähriger wird auf einer örtlichen Baustelle schwer verletzt. Solothurn, 18. Februar: In Solothurn kollidierte am Dienstagabend ein Personenwagen mit einer Zugkomposition der Aare Seeland Mobil-Bahn. Das Auto wurde dabei zwischen dem «Bipperlisi» und einer Lichtsignalanlage eingeklemmt. Verletzt wurde niemand. Balsthal SO: Ein Autofahrer durchbrach mit seinem Fahrzeug ein Geländer und stürzte in einen Bach. Ein Alkohol- und Drogentest vor Ort fiel positiv aus. Der Fahrer musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Semsales FR, 12. Februar: Auf der A12 in Semsales kam es am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Eine verletzte Frau wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Murgenthal, 11. Februar: Im Boowald kam es um zirka 12 Uhr zu einem Selbstunfall. Ein alkoholisierter Lenker landete auf dem Dach, nachdem er von der Fahrbahn abgekommen war. Zweisimmen BE, 10. Februar: Zwischen Zweisimmen und Saanenmöser sind am Montagnachmittag zwei Fahrzeuge kollidiert. Ein Verletzter wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Olten, 9. Februar: Zwei Unbekannte attackierten am Samstagabend einen Mann, dieser wurde später in einer Wohnung mit Stichverletzungen aufgefunden. Rothrist AG, 9. Februar: In der Nacht auf Sonntag kam es zu einer Messerstecherei. Die Kapo Aargau traf vor Ort auf drei verletzte Männer. Sie waren durch Messerstiche verletzt worden. Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen. Egerkingen, 6. Februar: Ein Schwertransporter blieb aufgrund der Ladungshöhe unter der Autobahnbrücke stecken. Dadurch bildete sich ein Rückstau bis nach Hägendorf. Olten SO, 4. Februar: In Olten kam es am Dienstagnachmittag zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen. Rothrist AG, 3. Februar: Im Feierabendverkehr kam es am Montag in Rothrist zu einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Lastwagen. Dabei wurden beide Lenker verletzt. Es entstand grosser Sachschaden. Aarwangen, 2. Februar: Am späten Sonntagabend hat sich in Aarwangen ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Ambulanzfahrzeug ereignet. Die Autolenkerin wurde leicht verletzt ins Spital gebracht. Sitte VS, 1. Februar: Ein Autofahrer ist am Samstagabend mit 122 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer durch Sitten gerast. Der 34-jährige wurde von der Polizei dingfest gemacht. Crans-Montana VS, 30. Januar 2020: Die Walliser Polizei hat vier junge Rumänen festgenommen, die im Besitz von 204 gestohlenen Flaschen Alkohol waren. Ladenpersonal in war ihr auffälliges Verhalten aufgefallen, als sie sich in ihrem Geschäft aufhielten. Bei der Kontrolle ihres Fahrzeuges, stellte die Polizei das Diebesgut sicher. Bei drei Verdächtigen handelte es sich um Erwachsene, während der Lenker des Personenwagens noch minderjährig war. Offenbar haben die Festgenommenen in einem Dutzend Verkaufsläden in den Kantonen Waadt, Freiburg und Wallis Ladendiebstähle begangen. Lenk im Simmental BE, 29. Januar: An der Lenk im Simmental ist am Mittwochnachmittag ein Lastwagen von der Strasse abgekommen und auf die Seite gekippt. Der Lenker wurde durch ein Ambulanzteam vor Ort versorgt und für weitere medizinische Abklärungen in ein Spital gebracht. Saxon, 28. Januar: In einem Chalet an der Route de l'Arbarey ist ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde dabei niemand. Gampel, 26. Januar: Aus bisher unbekannten Gründen geriet ein 50-Jähriger bei Gampel auf die rechte Fahrbahnseite und prallte in einen Baum. Für den 50-Jährigen aus der Region kam jede Hilfe zu spät. Bettlach SO, 22. Januar 2020: Am Mittwochmorgen, 22. Januar 2020, gegen 7.20 Uhr, wurde beim Kreisel in der Solothurnstrasse in Bettlach ein Knabe von einem Auto erfasst. Bei der Kollision wurde der 11-Jährige leicht bis mittelschwer verletzt und mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Wangen bie Olten SO, 19. Januar 2020: Am Sonntag, 19. Januar 2020, fuhr der Lenker eines weissen Kleinwagens auf der Entlastungsstrasse von Kappel in Richtung Olten. Beim Kreisverkehr in Wangen bei Olten überfuhr er aus noch zu klärenden Gründen mehrere Signaltafeln und kam auf einer Verkehrsinsel in der Mitte des Kreisverkehrs zum Stillstand. Aufgrund erster Erkenntnisse steht der Lenker in Verdacht, vor dem Unfall auf der Strecke zwischen Oensingen und Olten gefährliche Fahrmanöver begangen und eine Streifkollision verursacht zu haben. Die Polizei sucht nach Zeugen. Oberbuchsiten SO, 18. Januar 2020: Am Samstag, dem 18. Januar, geriet der Verkehr auf der Autobahn A1 zwischen Härkingen und Oensingen ins Stocken. Wie die Kapo Solothurn mitteilt, wurde der Lieferwagenfahrern vermutlich durch die tief stehende Sonne geblendet und bemerkte das vor ihm fahrende Auto zu spät. Das Auto wurde durch den Aufprall in die Mittelleitplanke geschoben, wo es stark beschädigt zum Stillstand kam. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt ins Spital gebracht. Bern, 16. Januar: Am Donnerstagnachmittag ist es in Bern zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer Fussgängerin gekommen. Die Frau wurde schwer verletzt ins Spital gebracht. Zur Klärung des Unfallhergangs werden Zeugen gesucht. Bern, Fr. 10. Januar 2020: An der Waldheimstrasse in Bern begann ein PW zu brennen. Der Fahrer musste ins Spital gebracht werden. Härkingen SO, 6. Januar 2020: Am Montag, kurz nach 10 Uhr, war ein Lieferwagen mit Anhänger auf der Autobahn A1, zwischen Härkingen und Rothrist, in Fahrtrichtung Zürich unterwegs. Aus noch zu klärenden Gründen kam der Anhänger ins Schleudern, kippte auf der Normalspur auf die rechte Seite und wurde dadurch vom Zugfahrzeug getrennt. Verletzt wurde niemand. Flumenthal SO, 5. Januar 2020: Am Sonntag herrschte auf der Autobahn A1 bei Flumenthal ein grosses Verkehrsaufkommen. Gegen 14 Uhr kam es zwischen drei Personenwagen zu einem Auffahrunfall, da die Lenker nicht mehr rechtzeitig bremsen konnten. Deitingen SO, 6. Januar 2020: Auf der Autobahn A1 bei Deitingen kam es gegen 15 Uhr erneut zu einer Kollision zwischen drei Autos. Dabei bemerkten die Lenker ebenfalls zu spät, dass der Verkehr in Richtung Zürich langsamer wird und konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen. Bei diesem Unfall wurden sieben Personen leicht verletzt und zwei Fahrzeuge mussten total beschädigt abgeschleppt werden. Kleinlützel SO, 1. Januar 2020: Am Mittwoch, um zirka 16.25 Uhr fuhr ein Automobilist vom Dorfzentrum Kleinlützel herkommend in Richtung Röschenz. Im Ausserortsbereich verlor er aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle über das Auto und fuhr auf der linken Strassenseite gegen die dortige Böschung. Dabei überschlug sich das Auto, welches schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Der Fahrzeuglenker wurde leicht verletzt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Dienstagmorgen um 7.20 Uhr eine Meldung zu einem verunfallten Hund ein. Die Hilfe von Gebirgsspezialisten und der Alpinen Rettung Schweiz war gefragt: Der Hund musste aus einer Felswand der Schwarzwasserschlucht in der Gemeinde Rüeggisberg gerettet werden. Er wurde etwa 70 Meter weiter unten gefunden.

Der Vierbeiner wurde schon seit Montagabend vermisst. Mit einem Hundegeschirr wurde er gesichert und per Flaschenzug nach oben befördert. Laut der Kantonspolizei geht es dem Hund gut. Er habe nach der Rettung gleich zwei Cervelats gefressen und befinde sich mittlerweile wieder bei seinen Besitzern.

(20 Minuten)