Polizeimeldungen Bern

17. April 2019 16:57; Akt: 18.04.2019 08:09 Print

Diese Gebirgsspezialisten kamen für einen Vierbeiner

Kein alltäglicher Einsatz: Am Dienstag rückten Gebirgsspezialisten wegen eines Hundes in Not aus. Sie mussten ihn aus einer Felswand der Schwarzwasserschlucht retten.

Bildstrecke im Grossformat »
Bettlach, 18. April 2019: Zwischen einem dreirädrigen Fahrzeug und einem weiteren Verkehrsteilnehmer kam es zur seitlichen Kollision. Zwei Personen zogen sich dabei Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden an vier Fahrzeugen. Murgenthal, 18. April 2019: Am Dienstagmorgen wurde eine Post an der Hauptstrasse überfallen. Der Täter konnte mit mehreren tausend Franken flüchten. Die Kantonspolizei Aargau sucht nun Zeugen. Schwarzwasserschlucht, 16. April 2019: Gebirgsspezialisten und die Alpine Rettung Schweiz retteten einen Hund aus einer Felswand der Schwarzwasserschlucht. Grenchen, 17. April: Eine Frau baute in alkoholisiertem Zustand einen Selbstunfall. Das Auto erlitt Totalschaden. Gasel, 14. April 2019: Am Sonntagabend ist es in Gasel in einem Holzschopf zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen. Es entstand ein Sachschaden von über 100'000 Franken. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Balsthal, 14. April 2019: Ein 18-jähriger Mann verursachte am Sonntagabend einen Selbstunfall. Das Fahrzeug überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Lenker wurde nicht verletzt. Das Fahrzeug musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Zollikofen, 14. April: Ein Mann ist bei der Arbeit tödlich verunfallt. Kanton Bern, 11. April: Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der 26 Garderoben-Diebstähle begangen haben soll. Biel, 8. April: Ein Autofahrer verlor am Montagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto. Die Lenkerin des entgegenkommenden Fahrzeugs verletzte sich beim Unfall und musste ins Spital gebracht werden. Ipsach, 8. April 2019: Die Kantonspolizei Bern hat neun Kilo Heroin und einige tausend Franken sichergestellt. Zwei Männer, die im Verdacht stehen, grössere Mengen Heroin beschafft, weiterverarbeitet und gelagert zu haben, wurden festgenommen. (Symbolbild) Egerkingen, 6. April: Ein junger Autofahrer wurde am Samstag in einer 80er-Zone mit 141 Stundenkilometer geblitzt. Dem Lenker wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Gretzenbach, 4. April: Am frühen Donnerstagmorgen kam es auf der Köllikerstrasse in Gretzenbach zu einem Selbsunfall. Das Auto überschlug sich. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Murten, 3. April: Auf der Haupstrasse zwischen Murten und Salvenach kam es zu einem tödlichen Unfall. Bern, 1. April: Ein Autofahrer (23) raste am Samstag mit 75 Kilometer pro Stunde durch eine Tempo-30-Zone. Er musste den Ausweis vor Ort abgeben. Zuchwil, 29. März: Bei einer Kollision auf einem Fussgängerstreifen, wurde eine Velofahrerin schwer verletzt. Olten, 29. März: An der Mühlegasse fielen um 22.40 Uhr «Schüsse», wie Anwohner meldeten. Vor Ort fand die Polizei jedoch nur eine zurückgelassene Imitationswaffe. Utzenstorf, 24. März: Mit einem Messer bewaffnet, überfielen zwei Männer einen Kiosk. Den Räubern gelang die Flucht auf dem Velo – samt Beute. Die Polizei sucht Zeugen. Bettlach, 20. März: Ein Sattelschlepper kippte am Aareweg über einen Brückenrand. Zuvor war er in eine falsche Strasse ein, wobei es sich um ein allgemeines Fahrverbot handelte. Die Kantonspolizei reicht bei der Staatsanwaltschaft Anzeige ein. Interlaken, 18. März 2019: Am Montagabend erfasste ein Zug bei einem Bahnübergang in Interlaken ein Auto. Es wurde niemand verletzt. Solothurn, 17. März: Ein 65-jähriger Autolenker hat am Sonntagmorgen auf der Zuchwilerstrasse in Solothurn die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren. Das Auto kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Grund für den Unfall dürfte ein medizinisches Problem gewesen sein. Der Mann wurde beim Unfall leicht verletzt und zur Kontrolle in ein Spital gebracht. Grenchen, 12.März 2019: In Grenchen SO konnte ein Drogendealer festgenommen werden. Es wurden Betäubungsmittel im Wert von 100 000 Franken, einige tausend Franken Bargeld sowie ein Revolver sichergestellt. Solothurn, 4. März: In der Nacht auf Montag wurde eine Frau von einem 31-jährigen Italiener attackiert. Luterbach, 1. März: Auf der Solothurnerstrasse bei der Eisenbahnunterführung kollidierte ein Fahrradfahrer mit einer Mauer und verletzte sich schwer. Gretzenbach, 26. Februar 2019: Weil er einem entgegenkommenden Auto ausweichen musste, prallte dieser Autofahrer am Dienstagmorgen zwischen Oftringen und Gretzenbach in einen Baum. Dabei wurde er leicht verletzt. Der Lenker des anderen Autos fuhr einfach weiter. Die Kantonspolizei Solothurn sucht Zeugen. Stüsslingen SO, 25. Februar, 2019: Ein Landwirt kommt bei Holzarbeiten ums Leben. Gerolfingen, 25. Februar 2019: In Gerolfingen ist am Montagnachmittag ein Auto mit Zug zusammengeprallt. Verletzt wurde niemand. Eine Ambulanz wurde vorsorglich aufgeboten. Der Bahnverkehr zwischen Täuffelen und Lattrigen war für etwas mehr als eine Stunde unterbrochen. Die Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Seedorf, 25. Februar 2019: Auf der Autobahn A6 kam es zu einem Selbstunfall. Der Lenker wurde verletzt und ins Spital gebracht. Wolfwil, 22. Februar 2019: Ein Auto kollidierte mit einem E-Bike-Lenker. Als der Autofahrer rechts in Richtung Grossweier abbiegen wollte, kam es zur Kollision. Der 74-Jährige musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Roggwil/Langenthal, 20. Februar 2019: Am Freitagnachmittag wurde ein Jugendlicher in einem Zug zwischen Roggwil und Langenthal von drei jungen Männern tätlich angegangen. Biel, 18. Februar 2019: Am Samstagabend hat die Kantonspolizei Bern bei einer Verkehrskontrolle in Biel zwei Männer angehalten. Einer der Männer führte 70 Fingerlinge mit einer Gesamtmenge von zirka 1,5 Kilogramm Kokain im Bauch mit. Interlaken, 15. Februar 2019: Vor einer Woche wurde ein Paar in Interlaken tätlich angegriffen und beraubt. Nach mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung wurden die mutmasslichen Täter nun festgenommen. Die Täter (15,17,19) werden sich vor der Justiz verantworten müssen. Niederbuchsiten, 13. Februar 2019: In einer Garage eines Einfamilienhauses kam es zu einem Brand. Es wurde keine Personen verletzt. Der Brand konnte durch die Feuerwehren Nieder- und Oberbuchsiten gelöscht werden. Koppigen, 1. Februar 2019: Der seit dem 31. Januar in Koppigen als vermisst gemeldete 85-jährige Mann ist am Freitagabend im Kanton Solothurn wohlbehalten aufgefunden worden. Vuippens, 31.Januar 2019: Am Mittwochabend gegen sieben Uhr fuhr ein 35-jähriger Autofahrer von Bulle aus Richtung Sorens, als das Auto bei einer Linkskurve mit einem weiteren Fahrzeug zusammenstiess. Bei der Frontalkollision wurden die Insassen des zweiten Autos verletzt . Die Beiden, 21 und 12 Jahre alt, wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des abbiegenden Autos wurde leicht verletzt und begab sich in ärztliche Behandlung. Bern, 26. Januar 2019: Auf der Berner Schützenmatte wurden am Samstagabend zwei Mädchen bei den Toilettenanlagen von einer Gruppe jungen Männern beraubt und begrapscht. Wynigen, 28. Januar 2019: Mit 160 Stundenkilometern blochte ein 22-jähriger Lenker durch den Ort. Erlaubt waren 80 Stundenkilometern. Angehalten wurde der Autofahrer im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei Bern. Der Beschuldigte wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen. Steffisburg, 27. Januar 2019: in einem Mehrfamilienhaus ist in der Nacht auf Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Sumiswald 23. Januar 2019: Am Morgen brannte in der Gemeinde Sumiswald im Emmental ein Einfamilienhaus. Es handelte sich um ein kleines Feuer im Bereich eines Zimmers. Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache wird noch geklärt. Flumenthal, 22. Januar 2019: Die Solothurner Polizei hat eine in Betrieb stehende Hanf-Indooranlage mit über 500 Pflanzen ausgehoben. Dabei wurden auch rund drei Kilogramm getrocknetes und bereits abgepacktes Marihuana sichergestellt. Die Betäubungsmittel und die Indooranlage wurden sichergestellt und anschliessend vernichtet, so die Kapo. Bethlehem, 12. Januar 2019: Ein Mann war von der Tramhaltestelle Bethlehem-Kirche zur nahegelegenen Bushaltestelle unterwegs als er von Unbekannten beraubt angegriffen wurde. Münchenbuchsee, 15. Januar: Am Montag ein Unfall mit einem Linienbus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Dienstagmorgen um 7.20 Uhr eine Meldung zu einem verunfallten Hund ein. Die Hilfe von Gebirgsspezialisten und der Alpinen Rettung Schweiz war gefragt: Der Hund musste aus einer Felswand der Schwarzwasserschlucht in der Gemeinde Rüeggisberg gerettet werden. Er wurde etwa 70 Meter weiter unten gefunden.

Der Vierbeiner wurde schon seit Montagabend vermisst. Mit einem Hundegeschirr wurde er gesichert und per Flaschenzug nach oben befördert. Laut der Kantonspolizei geht es dem Hund gut. Er habe nach der Rettung gleich zwei Cervelats gefressen und befinde sich mittlerweile wieder bei seinen Besitzern.

(20 Minuten)